Stilli
Das «Haus am Fahr» in Stilli wird abgebrochen

Beim «Haus am Fahr» neben dem früheren Restaurant Schifflände in Stilli sind die Baumaschinen aufgefahren. Bis Herbst 2019 entsteht ein neues Zweifamilienhaus.

Merken
Drucken
Teilen
Am Standort des «Haus am Fahr» entsteht ein neues Zweifamilienhaus.

Am Standort des «Haus am Fahr» entsteht ein neues Zweifamilienhaus.

Michael Hunziker

Die «Schifflände» in Stilli soll dereinst umgebaut und wieder eröffnet werden. So jedenfalls lautet die Absicht der Riviera Stilli AG, der Eigentümerin des markanten Ensembles direkt an der Aare. Allerdings ist bei diesem Vorhaben – nach wie vor – Geduld gefragt.

Vorwärts geht es dagegen beim Ersatz des benachbarten «Haus am Fahr». Die Abbrucharbeiten haben begonnen, entstehen wird – wie von Anfang vorgesehen – in einer ersten Etappe ein neues Zweifamilienhaus. Verläuft alles reibungslos, ist der Bau im Herbst 2019 abgeschlossen. Bei der «Schifflände» steht das weitere Vorgehen noch nicht definitiv fest, sagt Theres Oesch, Verwaltungsratspräsidentin der Riviera Stilli AG.

Das Restaurant war einst ein beliebtes Ausflugsziel, hatte sich einen Namen gemacht mit seiner Küche sowie durch seine Lage mit der grosszügigen Terrasse über dem Fluss. Der frühere Besitzer verkaufte die Liegenschaft aus gesundheitlichen Gründen. Es bestanden Pläne, an diesem Standort Eigentumswohnungen zu realisieren. 2010 erwarb die damals neu gegründete Riviera Stilli AG das Ensemble.

Um die Frage zu klären, ob die Räumlichkeiten ausserhalb der Bauzone angepasst werden können, wurde im Herbst 2013 ein Gesuch um einen verbindlichen Vorentscheid aufgelegt. Dieser fiel positiv aus. Das Baugesuch schliesslich lag im Frühling des letzten Jahres auf und wurde im Herbst 2017 genehmigt. (mhu)