Veltheim

Das Ergebnis der Brandermittlung liegt nun vor

Nachdem diverse Strohballen in Brand geraten waren, griff das Feuer auf einen Schopf über, der komplett zerstört wurde. Nach wie vor kann Brandstiftung nicht abschliessend ausgeschlossen werden.

Am Sonntagabend, 21. Juli, kurz vor 18 Uhr gerieten in der Erlihalde diverse Strohballen in Brand. Die Flammen griffen auf den Schopf und die angrenzenden Bäume über. Im Zuge der Löscharbeiten stürzte das Gebäude komplett ein. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf über 100 000 Franken geschätzt. Im Gebäude wurden mehrere 100 Liter Dieselöl gelagert, welches infolge des Brands ausgelaufen ist. Dies führte zu einem zusätzlichen Schaden.

Schopf-Besitzer Heiri Zimmermann sagte danach gegenüber dem regionalen Fernsehsender Tele M1, das Feuer sei «explosionsartig aus den Strohballen gekommen». Er vermutete Brandstifter am Werk.

Laut Aussage der Kantonspolizei Aargau sind die Brandermittlungen für den Moment abgeschlossen. Sprecherin Aline Rey sagt dazu: «Leider konnte die Brandursache nicht abschliessend geklärt werden. Demzufolge konnte auch keine Täterschaft ermittelt werden.» Nach wie vor wird Brandstiftung nicht ausgeschlossen. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1