Windisch/Birrfeld
Dank eiserner Gesundheit feiert er das Eiserne Priesterjubiläum

Pfarrer Eugen Vogel wurde vor 65 Jahren zum Priester geweiht. Am Sonntag wird sein seltenes Jubiläum in der Pauluskirche Birrfeld gefeiert. Der 91-Jährige ist Ehrenbürger von Windisch und zelebriert noch regelmässig Gottesdienste in der Region.

Edgar Zimmermann
Merken
Drucken
Teilen
Eugen Vogel ist seit 65 Jahren als Priester im Einsatz.

Eugen Vogel ist seit 65 Jahren als Priester im Einsatz.

Edgar Zimmermann

Kaum ist das Jubiläum 50 Jahre Kirche und Pfarrei Windisch verklungen, naht ein neues Jubiläum – und ein seltenes zugleich. Eugen Vogel feiert das Eiserne Priesterjubiläum. Zwar ist er offiziell «Pfarrer im Ruhestand», doch zelebriert er mit 91 Jahren, dank guter Gesundheit und Freude am Amt, weiterhin viele Messen, so kürzlich wieder in der katholischen Kirche in Brugg.

Das Jubiläum soll in einfachem Rahmen begangen werden, wie er schreibt, und zwar am Sonntag, 28. Juni um 11 Uhr in der Pauluskirche Birrfeld. Der Gottesdienst steht im Zeichen des Kirchenpatrons, des Apostels Paulus. Der Windischer Kirchenchor wird die «Messe mit dem Schweizerpsalm» von Hilber und Ammann aufführen, dies unter Mitwirkung der Solistin Sonja Jungblut (Violine) und des Organisten Gerhard Neidhöfer. Der «geistliche Sohn» des Jubilars, Professor Stefan Leimgruber, wird die Festpredigt halten.

Eugen Vogel, der mit zehn Geschwistern in Escholzmatt LU aufgewachsen war, ist 1950 in Solothurn zum Priester geweiht worden. Anschliessend wirkte er als Vikar in Aarau, 1962 bis 1965 als Vikar in Brugg, ab 1965 bis 1992 als erster Pfarrer in der neugegründeten Pfarrei Windisch, wobei er auch als Dekan und Präsident der Synode der Landeskirche Aargau tätig war.

Die letzte Station als Pfarrer war zwischen 1992 und 1999 in Wohlenschwil. Daraufhin liess sich der gebürtige Entlebucher in Hausen nieder.

Eine besondere Freude bereitete ihm die Ernennung zum Windischer Ehrenbürger anno 2004. Apropos Freude: Sein Geleitspruch kommt auch im Motto zum bevorstehenden Jubiläum zum Ausdruck: 65 Jahre «Diener Eurer Freude sein».