Brugg

Cécile Monnard-Reichlin wird Präsidentin der CVP Stadtpartei

Cécile Monnard-Reichlin und Matthias Rüede.Bild: zvg

Cécile Monnard-Reichlin und Matthias Rüede.Bild: zvg

Bei der CVP Stadtpartei Brugg kommt es zu personellen Veränderungen.

An der Generalversammlung Ende Oktober hat die CVP Stadtpartei Brugg Cécile Monnard-Reichlin einstimmig und mit grossem Applaus als ihre neue Präsidentin per Anfang 2020 gewählt.

Diese Wahl wurde notwendig, da der bisherige Präsident Matthias Rüede anlässlich der Generalversammlung im Jahr 2018 seinen Rücktritt als Stadtparteipräsident per Ende 2019 angekündigt hatte. Nach neun Jahren in dieser Funktion möchte er dieses Amt in neue und frische Hände übergeben, nicht zuletzt auch, um ein wenig mehr Zeit mit seiner jungen Familie verbringen zu können.

«Die CVP Stadtpartei Brugg ist hocherfreut, mit Cécile Monnard-Reichlin eine äusserst geeignete Person als neue Präsidentin präsentieren zu können», heisst es in der Medienmitteilung der CVP von gestern Donnerstag.

Die studierte Betriebswirtin und Primarlehrerin lebt seit ihrer Rückkehr aus dem Ausland vor sieben Jahren mit ihrer Familie in Brugg. Seit einigen Jahren ist sie Mitglied der CVP Stadtpartei Brugg. Vor zwei Jahren hat sie auf der CVP-Liste für den Einwohnerrat kandidiert. «Cécile Monnard-Reichlin ist politisch frisch und interessiert unterwegs, was sie für das Präsidentenamt bestens eignet», findet die CVP-Ortspartei. Ihre Parteikolleginnen und -kollegen wünschen Cécile Monnard-Reichlin viel Erfolg und Spass in der Ausübung dieses Amts.

Neue Fraktionspräsidentin im Einwohnerrat

In der CVP Stadtpartei Brugg kommt es zu einer weiteren personellen Veränderung: Die langjährige Einwohnerrätin Barbara Iten hat per Ende 2019 ihren Rücktritt aus dem Brugger Stadtparlament erklärt. Ihren Platz im Einwohnerrat wird Nadine Christen übernehmen.

Barbara Iten hat zudem das Amt der Fraktionspräsidentin inne. Dieses wird neu ab 1. Januar 2020 von Barbara Geissmann übernommen. 

Meistgesehen

Artboard 1