Brugg-Windisch
Campusgalerie: Warum diese Kunstschaffenden zügeln

Mit einer kleinen Performance ist die Campusgalerie in den Effingerhof umgezogen. Dort bereitet sie sich aufs Stadtfest vor.

Claudia Meier
Drucken
Teilen
Markus Cslovjecsek (l.) und Stephan Bruelhart (r.) werden beim Kunst-Umzug auf dem Campus-Platz musikalisch begleitet. CM

Markus Cslovjecsek (l.) und Stephan Bruelhart (r.) werden beim Kunst-Umzug auf dem Campus-Platz musikalisch begleitet. CM

Claudia Meier (cm)

Auf dem Campus-Platz in Windisch, in der Bahnhofsunterführung, dem sogenannten Mausloch, sowie auf dem Neumarktplatz in Brugg blieben am Dienstagnachmittag einige Passanten stehen und fragten sich: «Was soll das?» An ihnen zogen vier Personen mit weisser Gesichtsmaske, einer Karton-Skulptur auf Rädern und einer Staffelei mit Bild auf dem Rücken vorbei. Die Tuba-Spielerin sorgte akustisch für Aufmerksamkeit. Der Schriftzug «Kunst-Umzug» auf der weissen Blache hätte – wenn besser lesbar – eine Erklärung für die kleine Performance geboten.

Federführend bei diesem Umzug waren die beiden Initianten der Campusgalerie Stephan Bruelhart und Markus Cslovjecsek – beide Fachhochschul-Professoren für Musik, Bild und Kunst. Der 66-jährige Bruelhart ist seit 2018 in Pension. Während knapp zweier Jahre haben sie den freien Gewerberaum im Erdgeschoss des Campus-Neubaus für Kunstausstellungen, Konzerte oder Referate genutzt. Künftig wird dieser Raum von der aarReha beansprucht, die hier im September ein Zentrum für Rehabilitation eröffnen wird.

Aus diesem Grund machten sich die Organisatoren der Campusgalerie auf die Suche nach einem anderen Ort. Sie wurden im Effingerhof in Brugg fündig. Im Untergeschoss können sie Räume Richtung Museumstrasse zwischennutzen. «Wir sind die ersten neuen Mieter im Effingerhof», sagte Cslovjecsek nach der Performance und strahlte.

Am Wochenende werden weitere Elemente der aktuellen Ausstellung «Kunst trifft Technologie» in den Effingerhof gezügelt. Zusammen mit jungen Künstlern wird das Atelier 1 nach dem gleichen Konzept wie die Campusgalerie als Werkstatt, Galerie und als Veranstaltungsraum genutzt.

Während des Stadtfests ist hier eine Bar vorgesehen. Bruelhart will unter anderem 72 Ausschnitte eines seiner grossen Bilder verkaufen. Ziel dieses Projekts sei es, alle Käufer im Mai 2025 im Effingerhof zu versammeln, erklärte Bruelhart. Und zu überlegen: Wo stehen wir? Beschäftigt uns Trump noch?

Aktuelle Nachrichten