Brugg
«Wir brauchen noch etwas Zeit»: Der Gewerbemesse Extra21 fehlen die Aussteller

Ob der Ersatzanlass der Expo Brugg-Windisch stattfindet, entscheiden die Organisatoren mit einer Woche Verzögerung.

Maja Reznicek
Merken
Drucken
Teilen
Damit eine Durchführung möglich ist, müssen sich mindestens 40 Aussteller für die Extra21 anmelden.

Damit eine Durchführung möglich ist, müssen sich mindestens 40 Aussteller für die Extra21 anmelden.

Visualisierung: zvg

Gestern hätte die Stunde der Wahrheit sein sollen für die Extra21. Bis am Donnerstag wollten die Präsidenten der beiden regionalen Gewerbevereine zusammen mit dem Organisationskomitee entscheiden, ob die Gewerbemesse, die am 10. und 11. September 2021 bis zu 2500 Besucher nach Brugg locken soll, durchgeführt wird.

Nun haben die Verantwortlichen – Didi Berger (Präsident Gewerbeverein Brugg) und Jörg Wüst (Präsident Gewerbeverein Windischplus) in Absprache mit Urs Keller (OK-Präsident) – diesen Entscheid jedoch vertagt.

Von links: Jörg Wüst (Präsident Gewerbeverein Windischplus), Urs Keller (OK-Präsident) und Didi Berger (Präsident Gewerbeverein Brugg).

Von links: Jörg Wüst (Präsident Gewerbeverein Windischplus), Urs Keller (OK-Präsident) und Didi Berger (Präsident Gewerbeverein Brugg).

Bild: Maja Reznicek (31. März 2021)

Bei der Medienkonferenz Ende März erklärte Urs Keller nämlich, dass sich mindestens 40 Aussteller für eine Durchführung der Extra21 anmelden müssten. Diese Zahl konnte nicht erreicht werden: Bisher sind es gemäss Keller noch zu wenig Teilnehmende, die sich bis am Montag, 3. Mai, online eintrugen, um zwischen Credit-Suisse-Platz, Eisi, Schulthess-Allee sowie Hauptstrasse ihre Firmen vorzustellen. «Wir brauchen noch etwas Zeit», erklärt der OK-Präsident.

Nur die Mitglieder der beiden Vereine können am Anlass teilnehmen

Eine Woche länger soll deshalb das Anmeldefenster unter www.extra21.ch für den Ersatzanlass der Expo Brugg-Windisch geöffnet sein. Am 12. Mai gegen Mittag wollen die Präsidenten der Gewerbevereine zusammen mit dem Organisationskomitee die Lage dann erneut beurteilen. Urs Keller erklärt:

Urs Keller, OK-Präsident der Extra21.

Urs Keller, OK-Präsident der Extra21.

Bild: Chris Iseli (12. Oktober 2018)
«Es ist mir wichtig, dass wir dann einen endgültigen Entscheid treffen.»

Enttäuscht über die zu geringe Anmeldezahl sei er nicht: «Dann muss ich eben noch eine Woche warten bis der Entscheid feststeht.»

Die Präsidenten der Gewerbevereine wollen zudem die kommenden Tage nutzen, um noch einige Unternehmen «anzukicken». Ausnahmsweise können in diesem Jahr nur die Mitglieder der beiden Vereine am Anlass teilnehmen.

Dort haben sie die Möglichkeit, mit eigener Infrastruktur vor Ort zu sein oder vom Organisationsteam Pagodenzelte (Partyzelte mit Spitzdach in diversen Grössen) zu mieten.

Anmeldung für Extra21: Bis 12. Mai 2021 unter www.extra21.ch.