Brugg
Gewerbemesse Extra21 findet doch nicht statt

Am 10. und 11. September 2021 sollte der Ersatz für die ausgefallene Expo Brugg-Windisch durchgeführt werden. Am Mittwoch sagten die Veranstalter den Anlass jedoch ab.

Maja Reznicek
Merken
Drucken
Teilen
Als Alternative zur Gewerbemesse Expo 2021 sollte die Extra21 im September stattfinden.

Als Alternative zur Gewerbemesse Expo 2021 sollte die Extra21 im September stattfinden.

Visualisierung: zvg

Wegen fehlender Anmeldungen haben sich die Präsidenten der Gewerbevereine Brugg (Dietrich Berger) und Windischplus (Jörg Wüst) in Absprache mit dem OK-Präsidenten Urs Keller schweren Herzens gegen eine Durchführung der Extra21 entschieden. Keller schreibt in einer Medienmitteilung:

«Leider konnten sich wahrscheinlich coronabedingt zu wenig Gewerbetreibende motivieren, von dieser Möglichkeit, sich zu präsentieren, Gebrauch zu machen.»

Auf Nachfrage der AZ fügte Keller an, dass es allenfalls auch an den Kosten für die Teilnahme liegen könne, die die Firmen in Hinsicht auf die unsichere Durchführung im Herbst scheuen.

Schon beim offiziellen Anmeldeschluss am Montag der vergangenen Woche zeichnete sich ab, dass es mit den Teilnehmerzahlen knapp werden könnte. Bis zu den nötigen 40 Ausstellern bestand damals ein deutlicher Aufholbedarf.

Hoffnung besteht aber für das nächste Jahr: In der Mitteilung kündigte OK-Präsident Urs Keller an, dass die beiden regionalen Gewerbevereine sich zu einem späteren Zeitpunkt Gedanken machen würden, ob eventuell ein neuer Anlauf für eine Ausstellung im Herbst 2022 genommen werden soll. Die nächste Expo Brugg-Windisch ist nämlich erst wieder 2024 geplant.