Brugg
Für zwei Monate sind die Bahnübergänge für jeglichen Verkehr gesperrt

In Brugg sind Umbau- und Abbrucharbeiten ab dem 16. Juli geplant: Der Bahnübergang Hunziker 1 wird ergänzt, der Bahnübergang Unterwerkstrasse teilweise und der Bahnübergang Hunziker 2 vollständig abgebrochen. Für den Verkehr gibt es kein Durchkommen.

Michael Hunziker
Merken
Drucken
Teilen
Der Bahnübergang Hunziker 1 wird ergänzt.

Der Bahnübergang Hunziker 1 wird ergänzt.

Bilder: mhu

Mit dem Neubau der Südwestumfahrung Brugg werden auch die Bahnübergänge an der Aarauerstrasse angepasst. Der Bahnübergang Hunziker 1 wird umgebaut und ergänzt und bietet neu Anschluss an die Querverbindungsstrasse durch das Industriegebiet. Eine Lichtsignalanlage steuert künftig den Verkehr.

Der westlich liegende Bahnübergang Hunziker 2 wird komplett aufgehoben. Neu erfolgt die Zufahrt zur Creabeton über den Anschluss Industrie an den Südwestumfahrung-Westast. Der Bahnübergang Unterwerkstrasse schliesslich steht künftig nur noch für den Fuss- und Veloverkehr zur Verfügung. Die Anlage wird zum Teil abgebrochen und mit einer neuen Schranke ausgerüstet.

Künftig steht der Bahnübergang Unterwerkstrasse nur noch für den Fuss- und Veloverkehr zur Verfügung.

Künftig steht der Bahnübergang Unterwerkstrasse nur noch für den Fuss- und Veloverkehr zur Verfügung.

Ab Freitag, 16. Juli, bis Montag, 13. September, sind die drei Bahnübergänge für jeglichen Verkehr gesperrt. Eine signalisierte Umleitung besteht über die Aarauerstrasse und den Südwestumfahrung-Westast. Die Fussgänger und Velofahrer benutzen die Süssbachunterquerung/Habsburgbrücke, teilt das kantonale Departement Bau, Verkehr und Umwelt mit. Für Wanderer besteht beim neuen Kreisel Wildischachen ein Zugang in den Wald.

Sicherheitsrelevante Tätigkeiten wie der Abbruch der Bahnübergänge, der Ausbau der Gleisjoche, die Gleisunterquerung von Werkleitungen, Gleishebungen oder Fahrleitungsarbeiten werden konzentriert an drei Wochenenden von Mitte bis Ende Juli jeweils bei einer Totalsperrung der Strasse ausgeführt, hält das Departement Bau, Verkehr und Umwelt weiter fest. Dabei fallen auch Nachtarbeiten an. Zeitgleich erfolgen durch die SBB diverse grössere Tätigkeiten an den Gleisen zwischen Brugg und Wildegg.