Brugg
«Es ist unglaublich»: Diebe haben die Stromzufuhr zum Corona-Testcenter geklaut

Das Apothekenteam ist irritiert: Im Schachen haben Unbekannte das Kabel zwischen Stadion Au und blauem Container demontiert. Die Polizei sucht Hinweise zur Täterschaft.

Claudia Meier
Drucken
Teilen
Das Corona-Testcenter befindet sich im blauen Container im Brugger Schachen.

Das Corona-Testcenter befindet sich im blauen Container im Brugger Schachen.

Bild: Claudia Meier
(31. August 2021)

Das Team der Apotheken in der Region Brugg, das seit Dezember 2020 beim blauen Container im Brugger Schachen Coronatests durchführt, ist nicht zu beneiden. Apothekerin Martina Sigg aus Schinznach-Dorf sagt:

«Es ist unglaublich, was wir alles erleben müssen: Extreme Kälte, Nässe, Überschwemmung sowie Evakuation und letzte Woche wurde auch noch unsere Stromzufuhr geklaut.»
Martina Sigg.

Martina Sigg.

Alex Spichale

Als es am Freitag darum ging, die Tests vorzubereiten, war das Kabel, das vom Stadion Au zum Container geführt wurde, weg. Sämtliche Testtermine waren wie immer in solchen Situationen ausgebucht und das Personal musste einmal mehr improvisieren.

Der Werkdienst der Stadt Brugg ist eingesprungen

Dank der unkomplizierten Unterstützung des Werkdienstes der Stadt Brugg konnte innert kurzer Zeit ein anderes 65 Meter langes Kabel verlegt werden. Andreas Lüscher, Chef der Regionalpolizei Brugg, sagt zum Diebstahl, der zwischen Mittwoch und Freitag erfolgt sein muss:

«Es wurden eine Kabelrolle und ein Verlängerungskabel im Gesamtwert von 600 Franken entwendet.»

Bei diesen Kabeln handle es sich um «fingerdicke» 400 V Kabel. Sachbeschädigungen sind laut dem Polizeichef keine begangen worden. Hinweise zu diesem Diebstahl oder zur unbekannten Täterschaft nimmt die Regionalpolizei Brugg unter Telefon 056 461 81 00 gerne entgegen.

Termine für PCR- oder Antigen-Schnelltests im Testcenter bei der Reithalle können für Personen ab sechs Jahren über die Website der Apotheke Süssbach gebucht werden.

Aktuelle Nachrichten