Brugg
Bauauflage: Diese Liegenschaft soll einem neuen Wohn- und Geschäftshaus weichen

Brugger Gastroniebetreiber investieren in einen Neubau an der Bahnhofstrasse 8. Über der Gewerbefläche im Erdgeschoss entstehen zwei 3,5-Zimmer-Wohnungen, die vermietet werden sollen.

Claudia Meier
Drucken
Teilen
Die Liegenschaft an der Bahnhofstrasse 8 in Brugg soll abgerissen und durch ein Wohn- und Geschäftshaus ersetzt werden.

Die Liegenschaft an der Bahnhofstrasse 8 in Brugg soll abgerissen und durch ein Wohn- und Geschäftshaus ersetzt werden.

Claudia Meier
(15. Oktober 2021)

An der Bahnhofstrasse im Prophetenstädtchen kommt es bald zu augenfälligen Veränderungen: Kaum ist die Einsprachefrist für das neue Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse 24, das die «Villa Lüthi» ersetzen soll, ungenutzt verstrichen, liegt ein anderes Baugesuch für ein Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse 8 auf.

Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Ersatzneubau für eine ältere Liegenschaft, vor der die Bauprofile schon seit längerer Zeit stehen. Entstehen soll ein Mehrfamilienhaus mit Gewerbefläche im Erdgeschoss, zwei Untergeschossen für Lager/Keller und Parkierung sowie drei Wohnungen vom ersten Ober- bis zum Attikageschoss.

Die Bauherrschaft will in die Attikawohnung einziehen

Die Bauherrschaft ist ein wichtiger Player der Gastrobranche im Brugger Stadtzentrum. Mit dem «Commercio», «L’Ulivo» und «Livi’s» betreibt sie drei Lokale. Ist auf der neuen Gewerbefläche eine Expansion geplant? Bauherr Visar Muriqi winkt ab und sagt:

«Nein, unsere Lokale bleiben, im neuen Erdgeschoss entstehen Büros, die wir vermieten wollen.»

In die Attika-Wohnung mit sechs Zimmern will er selbst mit seiner Frau einziehen.

In den Unterlagen werden die Baukosten inklusive Umgebungsarbeiten mit 3,31 Millionen Franken ausgewiesen. Das Baugesuch liegt noch bis 15. November zur Einsichtnahme öffentlich auf bei der Abteilung Planung und Bau Brugg.

Aktuelle Nachrichten