Windisch
Brezn, Currywurst und Güggeli: «Unsere Wies’n ist der Lindhof!»

Holadrio! Am Samstag haut die Windischer «Grufti-Clique» tüchtig auf die Pauke: Mit einem Oktoberfest im August! Gefeiert wird stilecht auf dem Lindhof. Das Bier fliesst für einen guten Zweck.

Drucken
Teilen
Bayern in Windisch – mit den Dirndln Sonja und Fabienne: Mit dem Festerlös wollen die «Gruftis» den Windischer Kinderfasnachts-Umzug weiter am Leben erhalten. Erik Schwickardi

Bayern in Windisch – mit den Dirndln Sonja und Fabienne: Mit dem Festerlös wollen die «Gruftis» den Windischer Kinderfasnachts-Umzug weiter am Leben erhalten. Erik Schwickardi

Erik Schwickardi

«Wenn die Münchner ihre Bierfässer anzapfen, ist unser Oktoberfest längst gelaufen», grinst Grufti-Chef Claudio Stierli und zwinkert verschmitzt mit den Augen. Die Fasnächtler von der Windischer «Grufti-Clique» sind immer für einen Gag zu haben: Ihr Oktoberfest steigt bereits am Samstag, 24. August! Mit Bier, Brezel, Currywurst und Güggeli.

«Alle Jungen und Junggebliebenen sind auf den überdachten Festbänken herzlich willkommen», sagt Grufti-OK-Mitglied Marc Savary. Für zünftige Live-Musik sorgt «Wälderblut», eine Gruppe aus dem Schwarzwald. Ab 1 Uhr heizen die aus der Gruftibar bekannten DJ’s mit heissem Party-Sound die Stimmung an, bis der Lindhof-Güggel zum Morgengrauen kräht.

In der Fasnachts- und Guggen-Szene ist bekannt: Wenn die «Gruftis» zum Fest rufen, dann ist die Hölle los. «Wir feiern bis die Nähte der Lederhosen krachen», verspricht Adrian Winkenbach, ebenfalls OK-Mitglied des Oktoberfestes. Die Gruftis servieren ihre bayerischen Spezialitäten stilecht in Dirndl und Lederhose. Auch das sympathische Landwirte-Paar Monika und Beat Geiser freut sich auf das Oktoberfest. Sie gewähren den Fasnächtlern bereits zum fünften Mal Gastrecht auf dem Lindhof.

Seit 1998 organisieren die sieben «Gruftis» mit 40 Helfern in der Fasnachtszeit den beliebten Kinderumzug durchs Dorf. «Damals wäre die Kinder-Fasnacht in Windisch fast gestorben», erzählt Grufti-Präsident Claudio Stierli. «Wir sprangen kurzerhand ein, obwohl unsere Clique damals erst ein Jahr alt war.»

Ohne die umtriebigen «Gruftis» und ihr grosses Engagement wäre das närrische Dorfleben von Windisch ein grosses Stück ärmer. Bunte Kinder-Cliquen mit originellen Sujets ziehen durchs Zentrum. Alle 500 Teilnehmer erhalten als Dankeschön gratis Wienerli mit Brot sowie ein Getränk, zudem werden Startgelder sowie Preisgelder für die schönsten und originellsten Kostüme ausgegeben. «Die Kinder sollen den Plausch haben an der Fasnacht», erklärt Claudio Stierli.

Als die legendäre «Grufti-Bar» beim ehemaligen Restaurant Harmonie geräumt werden musste, erfanden die «Gruftis» kurzerhand ihr Windischer Oktoberfest, das nach der vierten Ausgabe und rekordverdächtigem Besucheransturm bereits zu den absoluten Party-Highlights des Windischer Gesellschaftslebens gehört.

«Mit dem Oktoberfest ist auch die Zukunft der Windischer Kinderfasnacht gesichert», sagt Grufti-Chef Claudio Stierli. «Holadrio - jetzt geht die Post ab!» ruft Grufti-Vizepräsident Daniel Hochstrasser und verrät: «Fürs Windischer Oktoberfest sind viele Gruftis extra ‹is Dütsche use› gefahren und haben neue Dirndln und Lederhosen gepostet - jetzt, wo der Euro so tief ist!» (esw)

Oktoberfest auf dem Lindhof in Windisch: 24. August, ab 18 Uhr, Bar-Öffnung ab 21 Uhr. Alterslimite Ü20. 5-Liber-Shuttle ab Coop-Parkplatz Windisch.

Aktuelle Nachrichten