Bözen
Keine Nachfolge gefunden: Der Töfflidoktor von Fuchs Räder schliesst definitiv

Fast 30 Jahre lang hat Bruno Fuchs im Fricktal und darüber hinaus unzählige Töfflibuebe und -meitli glücklich gemacht. Jetzt schaltet er einen Gang tiefer und freut sich auf den neuen Lebensabschnitt.

Claudia Meier
Drucken
Teilen
Bruno Fuchs hat sich als Töfflidoktor einen Namen gemacht.

Bruno Fuchs hat sich als Töfflidoktor einen Namen gemacht.

Bild: Mario Heller
(28. März 2017)

Er sei auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger, sagte Bruno Fuchs im Gespräch mit der AZ im April 2017. Nun steht das Zweirad-Geschäft an der Hauptstrasse in Bözen kurz vor der Schliessung. Der Geschäftsinhaber hat die Liegenschaft verkauft, der Ausverkauf läuft und künftig soll die heutige Werkstatt nur noch privat genutzt werden. Somit geht spätestens am 30. September eine Ära zu Ende: Der Betrieb schliesst.

Auf seiner Website schreibt Bruno Fuchs: «Während 29 Jahren habe ich auf euer Vertrauen zählen dürfen; viele unvergessliche – teils tiefgründige – Gespräche bleiben mir in Erinnerung, auch weniger erfreuliche Erlebnisse sind in meinem Rucksack ‹verpackt›!» Der Bözer steht vor der Pensionierung.

Künftig soll die Werkstatt von den neuen Eigentümern privat genutzt werden.

Künftig soll die Werkstatt von den neuen Eigentümern privat genutzt werden.

Bild: Mario Heller
(28. März 2017)

Ins Berufsleben gestartet ist Fuchs 1973 mit einer Automechanikerlehre. Unterwegs war er jeweils mit dem orangen Mofa Alpa ML 1962, das er damals als Occasion für 300 Franken kaufte. Mit einem Augenzwinkern erzählt er jeweils:

«Zu den besten Zeiten konnte ich damit 90 km/h fahren.»

Nach der Lehre arbeitete Bruno Fuchs in der Chemie und als Gerüstbauer. Er wollte sich danach nicht mehr anstellen lassen und eröffnetet 1992 sein Zweirad-Geschäft. Auch im neuen Lebensabschnitt wird Fuchs in der Töffliszene anzutreffen sein. Sie ist sein Lebenselixier.

Aktuelle Nachrichten