Ab in die Sammlung

Bözberger Feuerwehrauto wird für rund 13'000 Franken versteigert

Bözberger Feuerwehrauto für rund 13'000 Franken versteigert

Bözberger Feuerwehrauto für rund 13'000 Franken versteigert

Mitte Januar konnte auf Ricardo ein altes Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Bözberg ersteigert werden. Mit 12'800 Franken ist die AMAG Schinznach die Höchstbietende. Tele M1 fragt nach, wieso der Autokonzern den alten VW unbedingt kaufen wollte.

Das alte Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Bözberg konnte im Internet ersteigert werden. Höchstbietende war die AMAG Schinznach.

Auf der Versteigerungsplattform Ricardo wurde Mitte Januar das ehemalige Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Bözberg angeboten. Jeder konnte für das 36-jährige Auto mit knapp 20'000 Kilometern auf seinem Buckel mitbieten. 

Und die Feuerwehr Bözberg war überrascht, wie gross das Interesse am alten Fahrzeug war. «Es war ein riesiger Ansturm», sagt Vize-Kommandant Thomas Birrer gegenüber TeleM1. Rund 6000 mal sei das Inserat angeschaut worden, 120 Angebote seien reingekommen. Man sei positiv überrascht gewesen, so Birrer. 

Der Vize-Kommandant übergab den roten VW LT 35 mit einem symbolischen Zopfschlüssel an den neuen Besitzer. Die AMAG Schinznach, ein Generalimporteur von VW, hat das Fahrzeug für 12'800 Franken ersteigert. «Die AMAG hat eine Sammlung von ungefähr 100 historischen Fahrzeugen», erklärt Dino Graf, Mitglied der Geschäftsleitung, das Interesse. Das Feuerwehrfahrzeug sei ein Meilenstein in der Geschichte. Immer wieder würden die Fahrzeuge an Ausstellungen oder im Garagenbetrieb der Öffentlichkeit präsentiert.

Nun wird erst einmal ein Service gemacht. Und das ausgebaute Martinshorn wird wieder eingebaut. Feuerwehrauto und Blaulicht gehören halt einfach zusammen. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1