Der Neumarkt war einst ein grosses Einkaufsmagnet in der Region Brugg. Mittlerweile spürt man im Neumarkt 2 von der Anziehungskraft nicht mehr viel.

Nachdem gegen Ende des vergangenen Jahres bereits die Lunchbox aufgeben musste, schliessen Ende April mit den Geschäften Vanille & Zimt und Foto Eckert gleich zwei weitere Läden auf einmal. Somit wären dann insgesamt fünf Ladenflächen im Gebäude nicht mehr vermietet. Eine unglückliche Situation, die sich auf die Kundenfrequenz auswirken könnte.

Birgit Rotzer arbeitet seit fünfeinhalb Jahren im Laden Vanille & Zimt, der zum einen Teil aus einem Café und einer Confiserieabteilung besteht und auch noch Wohnaccessoires und Kleidungsstücke verkauft.

«Beim Neumarkt 2 ist der Wurm drin. Seit dem Umbau hat sich die Kundenfrequenz verschlechtert. Das hat sich zunehmend auch auf unseren Umsatz ausgewirkt.» Dies bestätigt auch die Geschäftsführerin Lotta Widmer. Sie habe bereits seit zwei Jahren nach einem besseren Standort in der Nähe gesucht – leider ohne Erfolg, erklärt Geschäftsführerin Widmer.

Nun werde sie im Windischer Zentrum in der Boutique La Casa weiterhin Wohnaccessoires und Kaffee verkaufen, dem Team musste sie leider kündigen. Sie sei froh, dass sie den Neumarkt verlassen kann, dieser sei einfach nicht mehr attraktiv, so Lotta Widmer.

Froh ist auch Konrad Eckert, der sein Geschäft Foto Eckert per Ende April schliesst. Sein Fachgeschäft befindet sich wie auch der Laden Vanille & Zimt im Untergeschoss. «Ich sehe für mein Fotogeschäft keine Zukunft mehr. Die Kosten, vor allem auch der Mietzins, sind zu hoch. Ausserdem bin ich mittlerweile ein Rentner.»

Viele Kunden kommen nur noch vorbei, um sich beraten zu lassen und kaufen die Produkte anschliessend günstig im Internet. «Natürlich bin ich auch ein bisschen wehmütig, denn das Geschäft gibt es seit 32 Jahren, aber ich habe mittlerweile einfach die Motivation verloren.»

Ähnlich wie beim Nachbarsgeschäft Vanille & Zimt merke er, dass die Kundenfrequenz nach dem Umbau zurückgegangen ist. Er glaube nicht daran, dass sich die Situation wieder verbessern wird. Das liege aber bestimmt auch daran, dass in der Region auch andere Zentren eröffnet haben und neue Einkaufsmöglichkeiten entstanden sind.

Für den Einkauf muss man nicht mehr unbedingt nach Brugg, betont Eckert. Den Laden werde er nun nicht mehr weiterführen. Fotoaufträge nimmt er jedoch weiterhin entgegen.

Ein landesweites Problem

Der Walser Sport, das Geschäft von Michael Walser, befindet sich ebenfalls im Neumarkt 2. Michael Walser ist nebst Geschäftsführer auch noch Präsident der Mietervereinigung des Neumarkts. Er gibt sich kämpferisch: «Natürlich befinden wir uns momentan in einer schwierigen Zeit. Aber man darf die Situation auch nicht mehr mit früher vergleichen.»

Er ist sich sicher, dass der Neumarkt immer noch Potenzial hat. Nun sei es wichtig, dass die Vermieter möglichst schnell gute Nachfolger finden, die viele Kunden anziehen. Es dürfe nicht sein, dass so viele Geschäftsflächen leer stehen, betont Walser.

Laut Vermieter Privera sei man derzeit für die Fläche von Vanille & Zimt mit einem potenziellen Mieter in Verhandlung. Kommunikationsleiter Philipp Bigler betont: «Bei den übrigen Flächen sind wir immer wieder mit Interessenten in Verhandlung. Ein Mietvertrag konnte bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht unterzeichnet werden.»

Die Schwierigkeiten bei der Wiedervermietung von Retailflächen sei ein landesweites Problem und haben sich durch den schwachen Euro nicht positiv verändert. Der Standort Brugg habe aber immer noch Potenzial. Dies zeige sich auch daran, dass die Migros in diesem Jahr ihre Verkaufsflächen gesamterneuern und wird.