Am Samstag 19:30 Uhr, kam es auf der A1/A3 in Mülligen, Fahrbahn Zürich, zu einem grösseren Verkehrsaufkommen. Ein PWLenker (Volvo) schloss dabei auf das Stauende auf und kam zum Stillstand, als ihm ein weiterer PW (Peugeot) ins Heck knallte.

Ein nachfolgender PW-Lenker (Mercedes) konnte vorerst vor derAuffahrkollision anhalten, dann fuhr ihm jedoch ein weiterer PW (unbekannt) ins Heck und schob seinen Wagen in den vor ihm stehenden Peugeot. Der unbekannte PW-Lenker setzte seine Fahrt ohne sich um den Schaden zu kümmern fort. Beim Fahrzeug handelt es sich um einen
dunklen PW welcher vorne beschädigt sein dürfte. (jep)