Der Opel von des Vermissten stand an der Reuss in Mellingen AG, etwa zehn Kilometer von seinem Wohnort entfernt, wie Polizeisprecher Bernhard Graser gegenüber dem «Blick» bestätigt.

Im Auto lagen das volle Portemonnaie und das Handy des Familienvaters und SBB-Lokführers. Die Polizei setzte sofort einen Spürhund ein – der Vermisste blieb trotzdem verschwunden.

Die Polizei geht anhand der neuen Erkenntnisse nicht von einem Verbrechen aus, sondern «dass sich der Vermisste etwas angetan haben könnte». (az)

Nachtrag: Der Vermisste wurde später leider tot aufgefunden.