Apropos Brugger Bahnhofstrasse: Auf dieser sind am Montag neue Bodenmarkierungen angebracht worden. Weil im Abschnitt zwischen Bahnhofplatz und Einmündung Hauptstrasse Einbahnverkehr herrscht, ist es in der Vergangenheit immer wieder zu gefährlichen Situationen mit Velofahrern gekommen, die – in verkehrter Richtung – zum Bahnhof gelangen wollten.

Diese Zeiten sind vorbei: Neu herrscht entlang des Hotels Terminus Mischverkehr. Will heissen: Die Velofahrer dürfen auf das breite Trottoir ausweichen und sich zusammen mit den Fussgängern in beide Richtungen bewegen. «Die Velofahrer erreichen auf diese Weise ganz legal den Veloständer vor der Apotheke Kuhn», sagt Heiner Hossli, Chef der Regionalpolizei (Repol) Brugg. Aber: Die Ausfahrt auf den Bahnhofplatz bleibe weiterhin verboten, betont Hossli.

Durch die Vergrösserung des Veloabstellplatzes vor der Apotheke Kuhn sind nicht zuletzt auch die schrägen Parkplätze neu markiert worden. In Zukunft stehen statt 12 noch 10 Parkplätze sowie ein Behindertenparkplatz zur Verfügung.