Bözberg

Auf dem Bözberg umgekippt: Neuer Sattelschlepper ist schrottreif – 200'000 Franken Schaden

Beim Selbstunfall eines Sattelschlepper-Chauffeurs auf der Bözbergstrecke ist am Montag ein Sachschaden von 200'000 Franken entstanden. Der 21-jährige Chauffeur erlitt leichte Verletzungen. Der fabrikneue Sattelschlepper wurde total demoliert.

Der Sattelschlepper mit Siloanhänger war kurz nach 12 Uhr in Richtung Effingen unterwegs gewesen, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. In einer leichten Linkskurve im Bereich Vier Linden kam das Gefährt aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab.

Die Räder des mit 27 Tonnen Zement beladenen Fahrzeuges sanken im weichen Untergrund ein, worauf die Komposition in der Böschung kippte. Zugfahrzeug und Anhänger kamen danach auf der Seite liegend in der Wiese zum Stillstand.

Die Bergung des Lasters war aufwändig. Bevor er von der Wiese gehoben werden konnte, musste das Betongemisch abgesaugt werden.

Laut «Tele M1» war der Fahrer mit einem Lernfahrausweis für Anhänger unterwegs. (az/sda)

Meistgesehen

Artboard 1