Er ist gross, weist einen unebenen Naturboden, Bäume und natürliche Hindernisse auf. Mitverantwortlich für den abgwechslungsreichen Parcours war erneut Kurt Riner aus Oberzeihen.

Er wirkt im Brugger Schachen seit 31 Jahren als Parcoursbauer. „Der Parcours muss so gestaltet sein, dass er auch von Neulingen bewältigt werden kann", sagt er. Der Däne Mikkel Thomsen aus Birrwil reitet seit 19 Jahren im Schachen. Mit leuchtenden Augen spricht er von einem „unbeschreiblich schönen Gefühl" und: „Andere versuchen sich im Bungee Jumping. Ich gehe Springreiten." (JDB)