Stilli

An der Oldie Night wird es sogar in Stilli laut

Das Organisationskomitee ist fest in Frauenhand (von oben links im Uhrzeigersinn): Ursula Probst, Erika Landolt, Christine Gugelmann und Antonia Mosimann; es fehlt Helen Rowlands.

Das Organisationskomitee ist fest in Frauenhand (von oben links im Uhrzeigersinn): Ursula Probst, Erika Landolt, Christine Gugelmann und Antonia Mosimann; es fehlt Helen Rowlands.

Die Oldie Night ist eine wahre Erfolgsstory. Die OK-Frauen sagen, was sie dieses Jahr zu bieten haben.

Eigentlich ist Stilli, wie der Name sagt, ein ruhiges, ehemaliges Flösserdorf. Die Jungen gehen nach Baden oder Zürich in den Ausgang, da es weder ein Restaurant noch eine Bar gibt. Doch einmal im Jahr ist es vorbei mit dem gemächlichen Trott: Für eine Nacht wird in der alten Turnhalle bis zum Morgengrauen zu den Beatles und zu Deep Purple das Tanzbein geschwungen. An der Oldie Night werden die alten Klassiker wieder zum Leben erweckt.

Wer heutzutage auf der Suche nach guter Tanzmusik von früher ist, stellt schnell fest, dass dies nicht so einfach ist. Im Radio werden aktuelle Beats gespielt und die Auswahl an älteren Platten ist in den Läden oft beschränkt. Dass aber die Klassiker von damals, die sogenannten Oldies, noch nicht ausgedient haben, beweist die Oldie Night: Sie zieht jedes Jahr ein tanzfreudiges Publikum an und erfüllt die Turnhalle mit Klängen von den Rolling Stones bis zu Abba und Led Zeppelin. DJ Erwin garantiert einen abwechslungsreichen Mix aus Rock ’n’ Roll, Tango und Pop. Mit Vinyl-Platten kennt er sich bestens aus und weiss, welche Hits beliebt sind.

Als die Oldie-Disco das erste Mal vor neun Jahren organisiert wurde, hätte niemand gedacht, dass der Anlass ein solcher Erfolg wird. «Der grosse Ansturm überraschte und freute uns sehr. Also haben wir natürlich Jahr für Jahr weitergemacht», sagt das fünfköpfige OK-Team. Es befindet sich zurzeit mitten in den Vorbereitungen der Oldie Night, die am 8. November stattfindet. Mit der Organisation kennen sie sich inzwischen bestens aus, sie wissen, wie sie die alte Turnhalle in Stilli in ein stimmungsvolles Tanzlokal verwandeln können. «Es ist uns gelungen, über all die Jahre hinweg eine einzigartige Stimmung zu schaffen. Hier lassen wir die Erinnerungen an frühere Disco-Zeiten aufleben», sagen die Organisatorinnen.

Für Abwechslung ist gesorgt

Inspiriert vom Film «Shall we dance?» bitten die fünf OK-Frauen dieses Jahr zum Tanz. Viele mögen sich an Richard Gere erinnern, der galant über die Tanzfläche schwebt. «Die Besucher dürfen sich auf ein Tanzfest mit vielen nostalgischen und zeitprägenden Melodien freuen», verspricht DJ Erwin.

Auch jene, die sich nicht in der Rolle des Foxtrott- oder Discoblues-Tänzers sehen, kommen auf ihre Kosten: Eine grosse Auswahl an feinen Drinks und die zahlreichen musikalischen Highlights aus den 60er-, 70er- und 80er-Jahren sorgen für eine weitere abwechslungsreiche Oldie Night.

Oldie Night: Samstag, 8. November, Turnhalle Stilli, Türöffnung 20 Uhr.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1