Schinznach-Dorf
Alicia Keys trifft auf Pippi Langstumpf – erfolgreiches Jugendspiel

Das Jugendspiel Schenkenbergertal hat sein Jahreskonzert unter dem Titel «JSS on Fire» bestritten. Der Kommentar des Präsidenten: «Es war super, einfach cool.»

Irene Hung-König
Drucken
Teilen
Jugendspiel Schenkenbergertal: Verdienter Applaus für Dirigent Tobias Zwicky und die Jugendlichen.
8 Bilder
Präsident Pirmin Motschi (rechts) gratuliert Dirigent Tobias Zwicky zum gelungenen Konzert.
Passend zu «The Lion King» ahmten diese Männer Tiere nach.
Egal ob Mambo oder Rock'n'Roll, was die Jugendlichen spielen, gefällt dem Publikum.
Pippi Langstrumpf ist mit dem kleinen Onkel auf der Bühne.
Die jungen Musikanten spielten Musical-Hits, aber auch Rock'n'Roll-Stücke.
Jugendspiel Schenkbergertal Muriel Binder (links) und Bettina Achermann führen mit Witz durch den Abend.
Jugendspiel Schenkerbergertal begeistert in Schinznach

Jugendspiel Schenkenbergertal: Verdienter Applaus für Dirigent Tobias Zwicky und die Jugendlichen.

Irene Hung-König

Mit der «Passion overture» stieg das Jugendspiel Schenkenbergertal in ein abwechslungsreiches und witziges Jahreskonzert. Die 20 Jugendlichen spielten unter der Leitung von Tobias Zwicky unter anderem sanfte Melodien, aber auch Rassiges und Feuriges. Querflötenspielerin Bettina Achermann und Schlagzeugerin Muriel Binder moderierten auf witzige Art und Weise. Nur schon der Auftritt der beiden hätte unterschiedlicher nicht sein können: Bettina Achermann trug das kleine Schwarze mit Pumps, Muriel Binder stand mit Sneakers, Mütze und Jeans auf der Bühne.

Auch das Publikum durfte mitmachen: Vor den grössten Hits aus dem Musical «The lion king» wurde drei Männer auf die Bühne geholt, die ohne Worte Tiere darstellen sollten. «Sie sehen aus, wie wenn sie freiwillig da wären», sagte Muriel Binder. Wer kann da schon Nein sagen? Die Männer stellten Elefanten, Antilopen und Nashörner dar, ehe das Jugendspiel das fröhliche «Hakuna matata» und das romantische «Can you feel the love tonight» spielte. Tosender Applaus und Bravo-Rufe waren den jungen Musikantinnen und Musikanten sicher, ebenso wie beim «Glee-Medley» mit Hits wie «Sweet Caroline» und «Lean on me».

Pippi Langstrumpf im Orchester

Frisch-fröhlich präsentierte sich das Jugendspiel nach der Pause. Und wer sass da mit orangen Zöpfen, rotblauen Strümpfen? Genau. Pippi Langstrumpf spielte zu ihrem Lied die Trompete. Und als ob das nicht genug wäre, spazierte der «kleine Onkel» durch die Mehrzweckhalle und auf die Bühne. Das Pferd erhielt zur Belohnung ein Rüebli. «Aber schön aufteilen», sagte Muriel Binder zum gefleckten Ross. «Be our guest» aus dem Musical «Beauty and the beast» überzeugten das Publikum ebenso wie «Que sera». Zum Mambo-Tanzen konnte sich allerdings niemand durchringen.

Zum Schluss wurde es mit «the birth of rock’n’roll» nostalgisch, und die Gäste klatschten zu «rock around a clock» von Bill Haley und Elvis-Presley-Hits kräftig mit. Einen musikalischen Leckerbissen gabs als Zugabe: Aline Meier sang «Girl on Fire», begleitet durch das Jugendspiel Schenkenbergertal. Dieser Auftritt gefiel so gut, dass die junge Sängerin Alicia Keys’ Hit ein zweites Mal singen durfte.

Präsident Pirmin Motschi erwähnte in seiner Dankes-Rede den enormen musikalischen Aufwand. Vor allem Dirigent Tobias Zwicky hätte Nerven gebraucht. Motschi gratulierte den jungen Musikantinnen und Musikanten zu ihrem Konzert: «Es war super, einfach cool.»

Aktuelle Nachrichten