Bezirk Brugg

Abgewählter Franz Hollinger als glücklicher Verlierer: «Mein Wunschresultat»

Abgewählter Grossrat: «Ich habe damit gerechnet»

Abgewählter Grossrat: «Ich habe damit gerechnet»

Seit 2005 sitzt der Brugger Franz Hollinger (CVP) im Grossen Rat. Doch nun ist er abgewählt worden. Parteikollege Jürg Baur hat ihn mit 1692 gegenüber 1600 Stimmen überflügelt. Allerdings nimmt Hollinger das offenbar nicht schwer. Denn eigentlich habe er gar nicht mehr kandidieren wollen, wie er im Video-Interview mit der az ausführt. 

Überraschung bei der CVP: Jürg Baur knöpft Franz Hollinger den Sitz im Grossen Rat ab. Für Hollinger ist das allerdings alles andere als ein Drama.

Franz Hollinger, der ehemalige Präsident der CVP Aargau und ehemalige Einwohnerrat in Brugg, ist abgewählt. Seit 2005 war er im Grossen Rat tätig, nun hat er die Wiederwahl nicht geschafft.

Freuen sich beide über den Wahlausgang: der neu gewählte Jürg Baur (links) und der abgewählte Franz Hollinger.

Freuen sich beide über den Wahlausgang: der neu gewählte Jürg Baur (links) und der abgewählte Franz Hollinger.

An seine Stelle tritt Jürg Baur aus Brugg, der überraschend gewählt wurde. Für Franz Hollinger ist die Abwahl allerdings kein Drama. Im Gegenteil: «Es entspricht meinem Wunschresultat», sagt er gegenüber der az.

«Ich wollte eigentlich vor den Wahlen schon zurücktreten, durfte aber nicht.» Wehmut, dass seine politische Karriere nun so zu Ende geht, kommt bei ihm nicht auf.

Jürg Baur freut sich auf seine neue Aufgabe als CVP-Grossrat. In Aarau will er sich für die Region Brugg, vor allem aber auch gegen die Sparmassnahmen in der Bildung einsetzen.

Jürg Baur: «Ich hätte ihm einen anderen Abgang gewünscht»

Jürg Baur: «Ich hätte ihm einen anderen Abgang gewünscht»

Jürg Baur hat das Brugger CVP-Urgestein Franz Hollinger überholt und übernimmt damit dessen Sitz im Grossen Rat.

Meistgesehen

Artboard 1