Schinznach-Dorf

Ab Mitte 2018 bezugsbereit: Es geht vorwärts mit dem Gewerbepark

Die Visualisierung zeigt den neuen Gewerbepark. Im Erdgeschoss wird das Magazin der Feuerwehr Schenkenbergertal integriert. Diese verfügt, als erste Feuerwehr im Aargau, künftig über ein Magazin im Stockwerkeigentum.

Die Visualisierung zeigt den neuen Gewerbepark. Im Erdgeschoss wird das Magazin der Feuerwehr Schenkenbergertal integriert. Diese verfügt, als erste Feuerwehr im Aargau, künftig über ein Magazin im Stockwerkeigentum.

Der 15 Mio. Franken teurer Neubau der Samuel Amsler AG soll ab Mitte 2019 bezogen werden können

Die Samuel Amsler AG in Schinznach-Dorf will vorwärtsmachen mit dem neuen Gewerbepark: Unmittelbar beim bestehenden Firmenstandort geplant ist – auf der gegenüberliegenden Seite der Veltheimerstrasse – ein dreigeschossiger, moderner Stahlbeton-Bau mit einer Grundfläche von 80 auf 32 Metern sowie einer Höhe von 10 Metern. Das Unternehmen wird neue Büros in den oberirdischen Geschossen beziehen.

«Unsere Gewerbeliegenschaften sind in die Jahre gekommen und bieten langfristig nicht mehr genug Platz», erklärt Geschäftsleiter Ruedi Amsler und ergänzt: «Der Park bietet auch Chancen für Gewerbebetriebe in der Dorfkernzone, die sich längerfristig dort nicht weiterentwickeln können.» Anders gesagt: Es werden ebenfalls Räumlichkeiten vermietet. Amsler spricht von einer flexiblen Nutzung, von multifunktionalen Flächen für Büros, Ateliers, Studios, Ausstellungsräume, Gesundheitspraxen, Verkaufsläden etc. Das Interesse sei vorhanden und es gebe bereits Kontakte, so der Geschäftsleiter.

Feuerwehr erhält neues Magazin

In den Untergeschossen des Gewerbeparks untergebracht werden Fahrzeug-Einstellhallen oder aber – nach Bedarf – Lagerflächen. Die Werkhallen im Erdgeschoss sind über Schiebefalttore zugänglich und bieten durch ihre Raumhöhe verschiedene Möglichkeiten für Gewerbetreibende. Das ganze Gebäude wird mit Lüftungsanlagen ausgestattet, zum Heizen ist eine Holzschnitzelfeuerung vorgesehen.

Auch das Magazin der Feuerwehr Schenkenbergertal kann im Gewerbepark integriert werden – im nordöstlichen Teil des Erdgeschosses. Die entsprechenden Kredite haben die Gemeindeversammlungen im November 2016 genehmigt. Es handelt sich um den geografisch optimal gelegenen Standort – dem einzigen notabene, von dem aus die Leistungsnorm des Aargauischen Versicherungsamts (AGV) erfüllt werden kann, sprich: für die Region Schenkenbergertal die Einsatzrichtzeiten eingehalten werden. Als erste im Aargau verfügt die Feuerwehr Schenkenbergertal über ein Magazin im Stockwerkeigentum. Schon an einem Informationsanlass im letzten Jahr bezeichneten die Verantwortlichen diese Lösung als Glücksfall.

Planung war aufwendig

Das Areal liegt in der Gewerbezone am südlichen Siedlungsrand der Gemeinde an der Grenze zu Veltheim. Ein besonderes Augenmerk gerichtet wird laut Amsler auf eine gute Eingliederung des Neubaus in die Umgebung. Die verkehrstechnische Erschliessung eigne sich hervorragend für verschiedenartige gewerbliche Nutzung. Auf dem Areal des Gewerbeparks wird der Verkehr ringförmig um das Gebäude und über zwei Ein- und Ausfahrten in die Veltheimerstrasse geführt. Im Aussenbereich vorgesehen sind 22 Autoabstellplätze sowie 20 Veloparkplätze. Der Zugang zum Gebäude erfolgt über zwei Haupteingänge an den Längsseiten.

Die Planungsphase war intensiv, das Vorhaben wurde von 2015 bis 2017 mehrmals mit den zuständigen Stellen besprochen. Der Bezug ist – verläuft alles reibungslos – ab Mitte 2019 vorgesehen. Gerechnet wird mit Kosten von rund 15 Mio. Franken.

Das Baugesuch mit den umfangreichen Unterlagen – samt Gutachten zum Hochwasserschutz – liegt bis 2. Oktober auf der Gemeindekanzlei Schinznach auf. Projektverfasserin ist die Walker Architekten AG mit Sitz in Brugg. «Wir freuen uns über jeden Schritt, den wir weiter machen können», sagt Geschäftsleiter Amsler.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1