Lupfig
50-Tonnen-Kran knickt ein und kracht auf Flachdach

Ein Mobilkran ist am Donnerstagmorgen zusammengebrochen. Dabei fiel er auf das Flachdach eines unbewohnten Gebäudes – verletzt wurde niemand. Unfallursache und Schadenshöhe sind noch unklar.

Dominic Kobelt
Drucken
Teilen
Der mobile Krahn ist umgekippt und auf ein unbewohntes Gebäude gestürzt.

Der mobile Krahn ist umgekippt und auf ein unbewohntes Gebäude gestürzt.

zvg

Der Unfall ereignete sich in Lupfig. Wie Kranführer Roland Keller gegenüber «Tele M1» sagt, sei eine Schweissnaht aufgerissen. «Das sollte definitiv nicht passieren.»

Der vordere Teil des Mobilkrans liegt jetzt im Garten von Roland Neuenschwander. Dieser nimmt das ganze gelassen. «Massives Alteisen im Garten, das ist ja schon fast ein Kunstwerk, eigentlich sollte man das stehen lassen», sagt er zu «Tele M1».

Wie hoch der Schaden ist und was die genauen Gründe für den Unfall waren, ist noch nicht bekannt.

Aktuelle Nachrichten