Mönthal

45 Minuten für den Weg in den Kindergarten – Gemeinde: «Lösung ist nicht so einfach»

Langer Weg in den Chindsgi: Eltern kritisieren den schlechten Anschluss an den öffentlichen Verkehr. (Symbolbild)

Rund 45 Minuten brauchen die Kinder aus dem Weiler Ampfern für den Weg zum Kindergarten in Remigen.

«Dieser Kindergartenweg ist nicht zumutbar!», lautet die Schlagzeile im «Blick». Beschrieben wird die Situation für die Kindergärtler aus dem Weiler Ampfern in Mönthal, die rund 45 Minuten brauchen zum Kindergarten in Remigen.

Um 7.15 Uhr verlassen die Kinder das Haus und laufen rund 1,1 Kilometer auf dem Trottoir die Hauptstrasse entlang, bis sie die einzige Bushaltestelle im Dorf – Mönthal Unterdorf – erreichen. Dort nehmen sie das Postauto bis zur Haltestelle Remigen Zentrum und gehen nochmals rund 300 Meter bis zum Kindergarten. Um 11.45 Uhr ist der Kindergarten vorbei, der Bus von Remigen nach Mönthal fährt jedoch erst um 12.10 Uhr. Zu Hause angekommen, haben die Kinder schliesslich keine Zeit, um in Ruhe zu essen. Schon bald müssen sie wieder los, damit sie am Nachmittag pünktlich im Kindergarten erscheinen.

Ab kommenden Sommer wird ein Kind von Sonja Keller (32) den Kindergarten besuchen. Zusammen mit zwei anderen Kindern aus dem Quartier. Aus ihrer Sicht ist der schlechte Anschluss an den öffentlichen Verkehr das Hauptproblem. Sie schlägt vor: «Der Kanton könnte die Busverbindung in die Richtung Ampfern verlängern oder sogar bis nach Laufenburg erweitern.» 

Für den Kanton Aargau ist dieser Vorschlag keine Lösung. Gegenüber «Blick» sagt Jürg Bitterli vom Departement Bau, Verkehr und Umwelt: «Das Fahrgastpotenzial wäre auf dieser Strecke zu klein und die Kosten wären zu hoch, weil dafür ein zusätzliches Fahrzeug nötig wäre.»

Die Schulgemeinde Remigen bietet gemäss «Blick» zwar einen Mittagstisch an, ausgerechnet am Montag, wenn die Kindergärtler auch am Nachmittag Unterricht haben, findet dieser aber nicht statt. Der Gemeinde Mönthal sei das Kindergartenweg-Problem bekannt. «Wir brauchen eine Lösung – aber leider ist das nicht so einfach», sagt Gemeindeammann René Birrfelder zu «Blick». Zurzeit kläre die Beratungsstelle für Unfallverhütung ab, ob dieser Kindergartenweg zumutbar sei. (az)

Mönthal in Bildern:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1