Brugg

33-jähriger Dieb auf frischer Tat ertappt – mit 20 Meter Kupferkabel

Eine Rolle mit Kupferdraht (Symbolbild)

Eine Rolle mit Kupferdraht (Symbolbild)

Die Polizei hat in Brugg einen Kupferdieb in flagranti erwischt. Der 33-jährige Schweizer ohne feste Wohnadresse wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft, die eine Strafuntersuchung eröffnete, beantragt U-Haft.

Kurz nach 02.00 Uhr in der Nacht auf Dienstag erhielt die Kantonspolizei die Meldung, dass sich auf einem Firmengelände an der Industriestrasse in Brugg eine verdächtige Person aufhalte und einen Diebstahl ausüben dürfte.

Patrouillen der Kantons- und der Regionalpolizei konnten den Tatverdächtigen anhalten. Der 33-jährige Schweizer ohne festen Wohnsitz liess sich laut einer Medienmitteilung  widerstandslos festnehmen.

Die Polizei stiess auf zwei Rollen mit je zirka 20 Meter Kupferkabel, die der Dieb bereitgestellt haben dürfte.

Staatsanwaltschaft beantragt U-Haft

Der Tatverdächtige, der die Straftat alleine begangen haben dürfte, wurde vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Strafuntersuchung. Diese soll klären, für welche Delikte sich der Verhaftete zu verantworten hat.

Es wird beim zuständigen Zwangsmassnahmengericht die Anordnung von Untersuchungshaft beantragt.

Meistgesehen

Artboard 1