Schinznach
31-jähriger Schweizer im Bözbergtunnel eingenickt

Am Samstagnachmittag nickte ein Automobilist auf der A3 im Bözbergtunnel ein und prallte gegen den Randstein. Er blieb unverletzt. Der Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen.

Drucken
Teilen
Der Bözberg-Tunnel (Archiv)

Der Bözberg-Tunnel (Archiv)

Keystone

In einem Toyota Prius fuhr der 31-jährige Schweizer auf der A3 in Richtung Basel. Als er sich kurz vor 17 Uhr im Bözbergtunnel befand, nickte er laut eigenen Angaben
kurz ein. Das Auto prallte gegen den Randstein, geriet ins Schleudern und kam schliesslich auf dem Überholstreifen zum Stillstand.

Der 31-Jährige blieb unverletzt. Am Toyota entstand grosser Sachschaden.

Für die Bergungsarbeiten musste die Kantonspolizei den Überholstreifen bis kurz vor 18 Uhr sperren. Als
Folge davon bildete sich ein kurzer Rückstau.

Aktuelle Nachrichten