Brugg
26-Jähriger flüchtete aus Massnahmezentrum, doch Grenzwache erwischt ihn

Ein 26-jähriger Schweizer, der aus einem Massnahmezentrum entwichen war, ist am Mittwoch in Brugg nach kurzer Flucht festgenommen worden. Er geriet beim Bahnhof in eine Kontrolle der Grenzwache und versuchte, mit einer entwendeten Vespa zu flüchten.

Merken
Drucken
Teilen
Grenzwächter nehmen einen jungen Schweizer fest, der vor ihnen geflüchtet war. (Symbolbild)

Grenzwächter nehmen einen jungen Schweizer fest, der vor ihnen geflüchtet war. (Symbolbild)

Grenzwachtregion Basel

Der Mann baute dabei einen Selbstunfall. Er blieb unverletzt, wie die Grenzwachtregion Basel mitteilte.

Er war den Grenzwächtern aufgefallen und hatte sich bei der Kontrolle am frühen Mittwochmorgen nicht ausweisen können. Unvermittelt flüchtete er in Richtung Innenstadt. Dank Hinweisen aus der Bevölkerung gelang es den Grenzwächtern, den Mann nach kurzer Zeit wieder aufzuspüren.

Beim Bahnhofsplatz stahl er eine abgestellte Vespa und fuhr damit in einen Fahrleitungsmasten. Die Grenzwächter überwältigten den Mann und übergaben ihn der Aargauer Kantonspolizei. Auf Verfügung der einweisenden Behörde des Kantons Aargau wurde er vorläufig inhaftiert.