Brugg

23-Jähriger überfällt Frau am Bancomaten und wird kurz darauf geschnappt

Eine Frau wurde am Dienstag in Brugg beraubt, als sie dabei war Geld abzuheben (Symbolbild).

Eine Frau wurde am Dienstag in Brugg beraubt, als sie dabei war Geld abzuheben (Symbolbild).

Mit einem Messer bedrohte am Dienstag ein Mann an der Brugger Bahnhofstrasse eine Frau, die gerade am Geldautomaten stand. Mit mehreren hundert Franken flüchtete der 23-jährige Schweizer. Wenige Minuten später nahm ihn die Polizei bereits fest.

Die Frau betrat am Dienstag gegen 21.30 Uhr die Bank an der Bahnhofstrasse, wo sie am Geldautomaten Bargeld beziehen wollte. Dabei folgte ihr ein Mann in den Vorraum. Die Kapuze seines Pullovers über den Kopf gezogen, bedrohte er die Frau mit einem Messer und forderte von ihr Geld.

Wie geheissen bezog sie mehrere hundert Franken und gab sie dem Täter. Dieser verliess den Raum und rannte davon. Mehrere Patrouillen der alarmierten Kantonspolizei Aargau und der Regionalpolizei Brugg nahmen sofort die Fahndung auf. Wenige Minuten später sichtete eine Patrouille an der Zurzacherstrasse einen Fussgänger, der dem gemeldeten Signalement entsprach.

Kurze Verfolgungsjagd

Beim Anblick der Polizei ergriff der Mann die Flucht, konnte aber nach kurzer Verfolgung zu Fuss gefasst werden. Er liess sich widerstandslos festnehmen. Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 23-jährigen Schweizer.

Die Staatsanwaltschaft Brugg- Zurzach eröffnete umgehend eine Strafuntersuchung gegen ihn. Sie wird beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft für die Dauer von drei Monaten beantragen. Auf seiner Flucht hatte der Mann die Tatwaffe und das erbeutete Bargeld weggeworfen. Die Polizei konnte beides sicherstellen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1