Raser

22-Jähriger rast mit 214 km/h auf der A1 bei Wettingen – Führerausweis abgenommen

Der Junglenker war mit 214 km/h anstatt der erlaubten 120 km/h unterwegs. (Symbolbild)

Der Junglenker war mit 214 km/h anstatt der erlaubten 120 km/h unterwegs. (Symbolbild)

Ein 22-jähriger Autolenker ist in der Nacht auf Sonntag mit 214 km/h auf der Autobahn A1 bei Wettigen gerast. Die Polizei nahm dem Schweizer den Führerausweis, den er erst seit wenigen Monaten auf Probe besitzt, ab. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung.

Der Lenker fuhr um drei Uhr auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich in die Geschwindigkeitskontrolle der Polizei. An der Messstelle bei Wettingen beträgt die maximal erlaubte Geschwindigkeit 120 km/h.

Der Mann wurde im Laufe des Sonntags angehalten, wie die Aargauer Kantonspolizei am Montag mitteilte. Aufgrund der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung schaltete sie die Staatsanwaltschaft Baden ein.

Die strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung beträgt 87 km/h – deshalb kommt der sogenannte Raserartikel zur Anwendung. Der Raser wird, gemäss Strafempfehlungen der Schweizer Staatsanwälte (unten), seinen Führerschein für mindestens ein Jahr abgeben müssen. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1