Birrfeld

17-Jähriger wird am «Argovia-Fäscht» durch Faustschlag im Gesicht verletzt

Der unbekannte Schläger verletzte den jungen Mann so schwer, dass dieser ins Spital eingeliefert werden musste. (Symbolbild)

Der unbekannte Schläger verletzte den jungen Mann so schwer, dass dieser ins Spital eingeliefert werden musste. (Symbolbild)

Ein 17-jähriger Aargauer wurde am Samstag auf dem Gelände des «Argovia-Fäschts» durch einen Faustschlag niedergeschlagen und verletzte sich am Kopf. Der Schläger, ein zirka 20- bis 25-jähriger Unbekannter, konnte bisher nicht ermittelt werden. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Ein 17-jähriger Schweizer erlitt bei einem tätlichen Angriff am Samstag, 11. Juni 2016, 22.30 Uhr Kopf- und Gesichtsverletzungen. Dies teilt die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mit. Der Festbesucher des «Argovia-Fäschts» befand sich zur genannten Zeit bei der Autoscooterbahn in der Nähe der WC-Anlagen.

Ein unbekannter Mann fügte ihm durch einen Faustschlag die Verletzungen im Gesicht zu. Das Opfer verlor kurze Zeit das Bewusstsein. Durch die Ambulanz wurde der junge Mann ins Spital eingeliefert.

Beschreibung des Täters: Unbekannter Mann, zirka 20- bis 25-jährig, 175 cm gross, muskulöser Körperbau, bräunlicher Teint, kurze braune Haare, trug einen Bart

Die Kantonspolizei, Fahndung Nord in Brugg hat in der Tatnacht die Ermittlungen wegen versuchter schwerer Körperverletzung aufgenommen.

Personen, die vor Ort den Angriff beobachten konnten und Hinweise zum Angreifer machen können, werden gebeten sich zu melden (Tel. 062 835 85 00).

Kantons- und Regionalpolizei mussten anlässlich des «Argovia-Fäschts» bei einzelnen Schlägereien und Pöbeleien einschreiten, wie sie mitteilte. 

Trotz einiger Vorfälle – den Festbesuchern hat das Fäscht gefallen:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1