Oftringen
Besoffener touchiert auf Autobahn Auto und haut ab

Ein stark betrunkener Automobilist verursachte auf der Autobahn A1 bei Oftringen eine Streifkollision. Als Folge davon kippte der Anhänger, der am anderen beteiligten Auto angekuppelt war. Der Verursacher flüchtete, konnte aber bald ermittelt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Unfall in Oftringen

Unfall in Oftringen

Kapo AG

Der Renault fuhr am Mittwoch kurz nach 17 Uhr auf der A1 in Richtung Bern. Bei Oftringen kam er plötzlich vom Normalstreifen ab und prallte seitlich gegen einen Opel-Lieferwagen mit Anhänger.

Als Folge der Streifkollision kippte der Anhänger und blieb auf der Seite liegen. Der 40-jährige Lenker blieb unverletzt.

Der bis dahin unbekannte Lenker des Renault fuhr unbekümmert weiter. Ein Augenzeuge merkte sich das Kontrollschild und meldete dies der Kantonspolizei
Aargau. Eine Patrouille der Kantonspolizei Bern konnte den Lenker wenig später bei Niederbipp/BE stoppen.

Der Lenker - ein 46-jähriger Schweizer - war stark alkoholisiert. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von rund 2.4 Promille. Er musste eine Blutprobe abgeben.

Danach nahm ihm die Kantonspolizei Aargau den Führerausweis auf der Stelle ab. Durch den Unfall kam es auf der A1 in Richtung Bern zu Verkehrsbehinderungen und damit zu Rückstau. Die Unfallstelle war kurz nach 18.30 Uhr geräumt.