Das Badener Löschwasserbecken (LWB) tut es schon wieder: Der Club heisst bereits die dritte Grösse des deutschen Raps in seinen Gemäuern willkommen. Heute Abend tritt Kool Savas im LWB auf. Nach Sido im Januar und Samy Deluxe Anfang Oktober kommt nun der dritte altbewährte deutsche Rapper ins LWB.

Kool Savas, aufgewachsen in Aachen als Sohn einer Deutschen und eines Türken, macht schon lange Musik. Der heute 43-Jährige war schon in jungen Jahren in der Berliner Rapszene bekannt. Seinen kommerziellen Durchbruch hatte er mit der Veröffentlichung seines Debütalbums 2002. Es erreichte Platz 6 der deutschen Album-Charts. Für sein drittes Album «Aura» erhielt er eine Goldene Schallplatte und erreichte 2011 erstmals Platz 1 der deutschen und der Schweizer Charts. Auch sein letztes Album «Royal Bunker», welches er in Zusammenarbeit mit Sido 2017 veröffentlichte, erhielt eine Goldene Schallplatte.

Böse Zungen könnten nun behaupten, dass die alternden Rapper auf kleine Gigs wie im LWB angewiesen sind. Doch dem ist nicht so: Dieses Jahr waren Savas und Sido zusammen auf «Royal Bunker»-Tour. Mit ihrer Albumtour machten sie unter anderem beim Openair Frauenfeld halt, wo sie tausende Zuschauer begeisterten. Gemäss einem Voting des Schweizer Hip-Hop-Magazins «Lyrics» waren die deutschen Rapper sogar der zweitbeste Act am ganzen Festival. Obwohl die Rapper auf die Vierzig zugehen oder schon drüber sind, schaffen sie es immer noch, die Massen zu unterhalten.

«Acts aus nächster Nähe erleben»

Dano Dreyer, Mitinhaber des LWB, ist überzeugt, dass die bekannten Musiker das Ambiente in Baden schätzen und nicht aus Geldnot kleine Gigs spielen: «Es ist sicher ein anderes Feeling, die Fans so nah zu erleben, als wenn die Bühne drei Meter hoch ist und ein Securitas dazwischen steht. Aber das gilt auch umgekehrt: Die Fans können die Acts aus nächster Nähe erleben.» Dass der Booker, bei dem die Auftritte der Rapper gebucht werden, auch schon für Gigs im LWB auf Dreyer zukam, spricht für seine These. Sowohl bei Sido als auch bei Samy Deluxe war das LWB ausverkauft. Dreyer rechnet auch für das Konzert von Kool Savas mit einem vollen Club. Drei deutsche Rapper, die innerhalb eines Jahres ein Konzert im LWB geben: Hat Dreyer keine Angst, dass man die Einzigartigkeit solcher Konzerte nicht mehr schätzt? «Nein, dank solchen Gigs steigen die Ansprüche an Baden insgesamt. Ich bin überzeugt, dass das Angebot des Badener Nachtlebens nur funktioniert, wenn wir auch mal bei den Grossen mitspielen.» Dass bei den Konzerten im Januar und Oktober viele von weither angereist seien, sei sicher auch positiv für die Stadt.

Heute Abend zeigt sich, ob der Battle-Rap-Spezialist Kool Savas an die Erfolgskonzerte von Sido und Samy Deluxe anknüpfen kann und das LWB zum Kochen bringen wird. Wer die langjährige Karriere des Berliners verfolgt, weiss: Es ist damit zu rechnen.