«Überwältigend»

Wettinger hat im Thurgau 2000 ausgestopfte Tiere gekauft – der Transport ist eine Herausforderung

Wettinger hat im Thurgau 2000 ausgestopfte Tiere gekauft – der Transport ist eine Herausforderung

Drei Löwen, sechs Esel und vor allem zwei riesige Eisbären: Wenn 2000 ausgestopfte Tiere umziehen.

Was für ein Kauf. Der Wettinger Walter Benz hat im Thurgau sage und schreibe 2000 ausgestopfte Tiere gekauft. Am Wochenende brachte er diese in ihr neues Zuhause. Ein Tiertransport der Superlative, der selbst den Kenner staunen lässt.

Walter Benz kennt sich aus mit ausgestopften Tieren. Seit 15 Jahren sammelt er sie. Es ist also nicht das erste Mal, dass er mit ausgestopften Exoten durchs Land reist, aber diesmal ist selbst er regelrecht «überwältigt», wie er im Beitrag des Regionalsenders Tele M1 sagt: «Ich staune selbst immer wieder, wie viele es sind.» 

2000 ausgestopfte Tiere hat Walter Benz für im thurgauischen Busswil gekauft. Kostenpunkt: mehrere 100'000 Franken. Am Wochenende hat er diese zusammen mit seinen Helfern nach Wettingen transportiert. Die grösste Herausforderung: ein dreieinhalb Meter hoher Eisbär.

Für SRF und Hollywood

Walter Benz lagert die Tiere in Wettingen und vermietet sie. Der Eisbär war etwa schon bei einem Dreh der SRF-Krimiserie «Der Bestatter» dabei, ein anderes Tier hatte in Hollywood einen Auftritt an der Seite von Jane Fonda. 

Walter Benz.

Walter Benz.

In der erweiterten Sammlung gibt es jetzt wohl wirklich für jedes Pläsierchen ein Tierchen. Benz: «Jetzt kann ich praktisch bei jedem Wunsch Hand bieten.» (smo)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1