Fislisbach

Wegen Coronavirus keine Zukunft mehr: Restaurant Rössli sucht neuen Wirt

Im «Rössli» sind die Lichter ausgegangen.

Im «Rössli» sind die Lichter ausgegangen.

Für den ehemaligen Pächter des Gasthofs Rössli ging es nicht mehr weiter. Er musste das Restaurant schliessen. Nun wird nach einer neuen, langfristigen Lösung gesucht.

Das Restaurant Rössli sucht einen neuen Wirt. Seit Montag ist ein entsprechendes Immobilien-Inserat aufgeschaltet. Die Räumlichkeiten an der Badenerstrasse in Fislisbach sind zu vermieten – per sofort, wie die Badener Treuhand-Firma Pro Casa auf Nachfrage bestätigt. Tatsächlich ist der Betrieb des Restaurants Rössli bereits eingestellt. Die aktuelle Situation hätte eine kurzfristige Beendigung des Pachtverhältnisses notwendig gemacht.

Gibt es auch hier einen Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und den Schutzmassnahmen des Bundes? Ja – sagt zumindest Samuel Cetinkaya, der ehemalige Wirt des «Rössli». Vor knapp drei Jahren hatte er das Restaurant Rössli übernommen und seine Gäste mit einer Mischung aus gutbürgerlicher und italienischer Küche empfangen. Trotz zentraler Lage an der Hauptstrasse und überwiegend positiven Bewertungen auf Online-Portalen scheint dieses gastronomische Kapitel nun beendet. «Restaurants haben wegen des Coronavirus keine Zukunft mehr», sagt Cetinkaya resigniert. Wie es für ihn beruflich weitergeht, lässt er offen.

Das «Rössli» dagegen sucht nun einen «seriösen» Mieter mit Wirtepatent. Laut Treuhand-Firma hätten sich bereits zwei Interessenten gemeldet. Durch die Ausschreibung erhoffe man sich jedoch, dass sich weitere melden, die langfristig im «Rössli» wirten wollen. (phh)

Aargauer Gastro-News 2020

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1