Bis am 21. August sendet die SRF-Sommerserie von «Schweiz aktuell» von Montag bis Freitag live aus der Raststätte in Würenlos. Für die Besucher hat ein Organisationskomitee (OK) der Gemeinde Würenlos auf dem Areal der Raststätte ein vielfältiges Programm zusammengestellt.

OK-Präsidentin Franziska Arnold führt über den Platz. Im Festzelt wird Hunger und Durst gestillt. «Es gibt Würste, erfrischende Sommerdrinks und zum Dessert Rüeblitorte.» Neben dem Festzelt können Kinder mit Kick-Boards einen Parcours absolvieren. «Hier stellen wir noch eine kleine Schanze auf. Ein bisschen Action darf schon sein», sagt Arnold. Nicht, dass die Kleinen noch neidisch werden auf die über 12-Jährigen. 

Im Tipi und auf der Autobahn: Rundgang auf dem Raststättenareal.

Im Tipi und auf der Autobahn: Rundgang auf dem Raststättenareal.

Diese erwartet auf dem Areal nämlich eine richtige Rennstrecke: Auf einer Bierkiste mit Elektromotor können sie für drei Franken zwischen Strohballen und Autoreifen umherkurven. Was bei Franziska Arnold einfach aussieht, hat es in sich: Die Elektromotoren haben ziemlich «Pfuus» und sind auf dem holprigen Boden nicht ganz einfach zu lenken. 

Kofferraummarkt und Oldtimer

Die Besucher können überall auf dem Areal etwas entdecken: Sie erfahren in einem Simulator, wie sich ein Auffahrunfall anfühlt, oder können sich eine Promille-Brille aufsetzen und anschliessend versuchen, einen Slalom zu gehen. Aargau Tourismus hat eine Mini-Autobahn nachgebaut. Auf dieser können die Besucher unterschiedliche Sehenswürdigkeiten in Autobahnnähe ansteuern – zum Beispiel das Schloss Habsburg oder die Lenzburger Altstadt. 

Gar nicht so einfach: Die az-Redaktorin beim Selbsttest auf der Bierkisten-Rennstrecke.

Gar nicht so einfach: Die az-Redaktorin beim Selbsttest auf der Bierkisten-Rennstrecke.

Zu den Höhepunkten auf dem Programm zählen der Kofferraummarkt, der an den beiden Samstagen stattfindet, Oldtimer-Treffen, Live-Konzerte oder die Gratis-Busfahrt ins Kloster Fahr am 8. August. Den Schlusspunkt setzt das Autokino, das am Freitagabend, 21. August, stattfindet.

Das Programm beschränkt sich nicht nur auf das Areal. Auf verschiedenen Wanderungen kann man die Region zu Fuss entdecken. Den Bilderwanderweg von der Raststätte nach Würenlos säumen Fotos der Region von früher, als es die Autobahn noch nicht gab oder sie im Bau war. Wer lieber nicht spaziert, kann eine Segway-Tour buchen und nach Würenlos rollen. 

Auf der Limmat gibt es an ausgewählten Tagen Dampfboot-Rundfahrten oder Pontonier-Fährbetrieb zwischen Würenlos und Neuenhof. Wer bei der Hitze lieber entspannt, geht am besten einige Minuten zu Fuss bis zum Tipi. In dessen Mitte steht eine Feuerstelle, rundherum Sofas mit Brockenhaus-Charme. Ein Badeplatz an der Limmat liegt direkt dahinter. «Viele wissen gar nicht, dass unsere Region nicht nur Autobahn und «Fressbalken» zu bieten hat, sondern auch ein Naherholungsgebiet ist», sagt Arnold.

Während der drei Wochen sind mehr als 140 freiwillige Helferinnen und Helfer im Einsatz. Noch sollten 180 Schichten besetzt werden. «Wer gerne mithelfen möchte und Zeit hat, darf sich bei der Gemeinde melden», sagt Arnold.

Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 16 bis 21 Uhr, Samstag von 9 bis 18 Uhr. Hier gehts zum detaillierten Programm.