Gewinner ist die Firma Fröhlich Info AG aus Zollikon, auf dem zweiten Platz landete die Liip AG aus Fribourg und auf dem dritten die Zürcher South Pole Holding AG. Den Sonderpreis für Kleinstunternehmen teilen sich die Hinwiler Keller Recycling AG und die Sommer Holzwerkstatt GmbH aus Rifferswil.

Für die Beurteilung der Nachhaltigkeitsleistung habe die Jury wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Aspekte berücksichtigt, wie die ZKB schreibt. Ausserdem sei dem Potenzial für die künftige Nachhaltigkeitsleistung Rechnung getragen worden. (az)