Freienwil

Umstrittenes Pferdezentrum: IG Bücklihof kann weiterplanen

Hier käme das Pferdezentrum Bücklihof zu stehen - hinter den bereits bestehenden Gebäuden sieht man das ins Bild montierte Dach.

Hier käme das Pferdezentrum Bücklihof zu stehen - hinter den bereits bestehenden Gebäuden sieht man das ins Bild montierte Dach.

Heute Sonntag konnten die Freienwiler Stimmberechtigten endlich über die Fristverlängerung zur «Spezialzone Bücklihof» abstimmen - nachdem dies wegen Corona verschoben werden musste. Die Urnenabstimmung ging ganz knapp für die IG Bücklihof aus.

Nun ist es klar: 263 Freienwiler Stimmberechtigte stimmten für das geplante Pferdezentrum Bücklihof beziehungsweise für die Fristverlängerung um fünf Jahre, 219 dagegen - bei einer Stimmbeteiligung von 67.7 Prozent.

Ein Teil der Bevölkerung hatte den Antrag schon einmal angenommen: An der Gemeindeversammlung im November 2019 stimmten – trotz kritischer Voten zuvor – 56 gegen und 78 Personen für die Fristverlängerung. Um einen breiter abgestützten Entscheid herbeizuführen, ergriffen nach der Versammlung mehrere Personen das Referendum: Sie sammelten über 180 Unterschriften und erwirkten eine Abstimmung an der Urne.

Mit 44 Stimmen Unterschied

Gegen das Pferdezentrum in seiner ursprünglichen Form hätte das Referendumskomitee eigentlich nichts, sagte dessen Sprecher Igor Schnyder vor kurzem zur AZ. 2013 hatte ein Grossteil der Bevölkerung eine Zonenänderung, also die "Spezialzone Bücklihof", befürwortet, die der Planung für ein Pferdezentrum den Weg ebneten.

Das Zentrum hätte aber innert sieben Jahren, also bis spätestens 25. September 2020, realisiert werden müssen. Zum einen wegen Einsprachen, zum anderen wegen Änderungen am Projekt durch die Bauherrschaft, die IG Bücklihof unter der Führung von Cyrill und Dominik Burger, verzögerte sich das Projekt. Deshalb musste die IG eine Fristverlängerung beantragen, über die nun die Bevölkerung abstimmen musste. 

Nun ist auch diese Abstimmung zugunsten der IG Bücklihof ausgegangen - wenn auch nur mit 44 Stimmen Unterschied. 

Meistgesehen

Artboard 1