Vorbereitung

Testspiel: Der FC Baden gewinnt deutlich gegen einen harmlosen FC Thalwil

..

Trotz vielen verpassten Chancen gewinnt die Esp-Truppe überzeugend mit 4:0 gegen den Erstligisten FC Thalwil. Das freut auch Trainer Ranko Jakovljevic.

Bei angenehmen 19 Grad und Sonnenschein gelingt dem FC Baden ein guter Einstieg gegen die Gäste aus Zürich. Von Anfang an nehmen die Badener jeden Zweikampf an. Die Freude und der Willen ist den Badener anzusehen. Ein Angriff in der dritten Minute endet bereits mit dem ersten Tor. Nach einer Flanke über rechts vollendet Teichmann alleine vor dem Thalwiler Torhüter zum 1:0.

In der 10. Minute wird es dann laut im Esp. Ein grobes Foul eines Thalwilers wird nur mit Gelb bestraft. Zwei Minuten später ist es der FC Thalwil, der nach einem energetischen Vorstoss nur den Pfosten trifft. Die Esptruppe ihrerseits scheitert zweimal knapp per Kopf nach Eckbällen.

Baden vergibt gute Möglichkeiten

Nach einer etwas ruhigeren Phase sind es wieder die Thalwiler, die ihrerseits nach einem Eckball fast zum Ausgleich kommen. Torhüter D'Ovidio hält aber stark aus nächster Nähe. In der 27. Minute spielt sich der Badener Cirelli gut durch und kommt zu einem Abschluss. Thalwils Torhüter bekundet aber keine Mühe.

In der 35. Minute wird es dann zweimal richtig heiss. Nach einem schön herausgespielten Vorstoss über Cirelli, schiesst Herger den Ball nur an den Pfosten. Als wenige Sekunden später ein Thalwiler Verteidiger einen Totalaussetzer hat, kommt Herger gleich zur nächsten Chance. Er setzt den Ball aber, alleine vor dem Torhüter stehend, neben das Tor. In der 42. Minute ist es wieder Herger, dessen Schlenzer knapp über die Querlatte segelt.

Lüscher-Boakye setzt den Schlusspunkt

Anfangs zweite Halbzeit läuft lange gar nichts. In der 62. Minute fällt dann aber das 2:0. Jakovljevic trifft nach einem Eckball von Ladner und leitet damit auch gleich die Trinkpause ein.

Acht Minuten später scheitert Lüscher-Boakye nach einer Glanzparade von Thalwils Torhüter alleine vor dem gegnerischen Tor. In der 75. Minute steht er wieder vor dem Thalwiler Tor. Sein Schuss prallt aber unglücklich an den Pfosten. Vier Minuten vor Schluss ereignet sich das 3:0. Jakovljevic spielt sich durch die Abwehr und Cirelli vollendet ohne Mühe aus nächster Nähe. In der 90. Minute kommt auch Lüscher-Boakye noch zu seinem Tor. Nach mehreren Chancen hat er sich dieses Tor regelrecht erkämpft und verdient.

Der FC Baden gewinnt schliesslich mit 4:0 hoch und verdient und scheint bereit zu sein, wenn im August bereits die neue Saison startet. «Ich bin absolut zufrieden und das Wichtigste ist, dass wir keine Verletzten haben», sagt Trainer Ranko Jakovljevic nach dem Spiel.

Das nächste Testspiel bestreitet der FC Baden am nächsten Mittwoch auswärts gegen den YF Juventus um 19:30 Uhr. (MAF)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1