Baden

Tanzende Figuren im Park – Türkisches Schattentheater

Hinter der Leinwand erweckt der Künstler die Figuren zum Leben. zvg

Hinter der Leinwand erweckt der Künstler die Figuren zum Leben. zvg

Das Kindermuseum öffnet am Wochenende mit dem Karagöz-Theater ein Fenster in die Türkei.

Das nächste Wochenende steht für das Kindermuseum Baden ganz im Zeichen des türkischen Schattentheaters Karagöz. Zwei eigens aus der Türkei eingeflogene Künstler werden den Zuschauern in Baden bei verschiedenen Vorführungen ein Stück Kulturgut aus ihrer Heimat näherbringen. 

Das Schattentheater in Baden ist in Zusammenarbeit mit dem Kultur- und Tourismusbüro Türkei zustande gekommen. Zu dieser Zusammenarbeit sei es rein zufällig gekommen, sagt Daniel Kaysel, Leiter Kindermuseums.

Das Thema der aktuellen Sonderausstellung im Museum lautet «Vorhang auf für das Figurentheater!», in diesem Rahmen zeigt das Museum historische Kasper-, Papier-, Marionetten- und Schattentheater.

«Das türkische Kultur- und Tourismusbüro ist mit der Idee des Schattentheaters an uns gelangt», erklärt Kaysel. Das Schattenspiel passe nicht nur gut zur Sonderausstellung, sondern wurde auch gleich in die Reihe «Theater im Park» aufgenommen.

Am Samstag und am Sonntag können im und um das Kindermuseum verschiedene Aufführungen besucht werden. Beim Zuschauen bleibt es jedoch nicht, die Künstler werden auch demonstrieren, wie sie ihre Figuren basteln.

Mit passenden Vorlagen können interessierte Kinder (und Erwachsene) ihre eigene Schattenfigur basteln. Das grosse Schattentheater vom Sonntag wird von traditioneller Livemusik begleitet, dazu gibt es türkische Spezialitäten.

Theater mit Tradition

Die Geschichte des Spiels mit den Schatten geht in der Türkei bis ins 16. Jahrhundert zurück. Der Aufbau folgt einem traditionellen Muster, wie Hilal Demirel, Direktorin des Kultur- und Tourismusbüros, erklärt: «In einem Spiel kommen zwei Figuren vor. Der eine, Hacivat, ist ein gebildeter Mann mit einem grossen Wortschatz. Die andere Figur, Karagöz, ist sein Gegenteil. Er ist ein Mann aus dem Volk, der sein Gegenüber nicht immer versteht.»

So entstehen die für das Karagöz-Theater charakteristischen humorvollen Dialoge. Von jeher war das Schattenspiel ein Mittel, um verschiedene Inhalte einer breiten Audienz zugänglich zu machen. Neben alltäglichen Szenen wurden so auch gesellschaftlich kritischere Themen verarbeitet.

«Noch heute ist das Karagöz-Theater ein fester Bestandteil der türkischen Kultur», sagt Demirel. Während des Fastenmonats Ramadan werden die Stücke nach Sonnenuntergang aufgeführt. «Für das ‹Theater im Park› haben sich die Künstler an ein klassisches Skript gehalten, allerdings wurden die Dialoge so angepasst, dass sie auch für Kinder lustig sind», so Demirel.

Werbung für die Türkei?

Macht das Kindermuseum zusammen mit dem Kultur- und Tourismusbüro Türkei Werbung für Ferien in der Türkei? Daniel Kaysel schliesst das nicht aus: «Uns ist es ein Anliegen, dass wir für unsere Besucher ein Fenster in ein anderes Land öffnen können», sagt er.

Genau wie an Weihnachten auch immer ein anderes Land im Zentrum stehe. Zudem würde er es auch begrüssen, wenn das Karagöz-Theater auch türkische Familien aus der Region, die sonst nicht ins Kindermuseum kommen, anlocken würde.

Leute zu Ferien in der Türkei anzuregen, ist Hilal Demirels tägliches Brot, dieser Aspekt gehört auch zur Zusammenarbeit mit dem Kindermuseum. Sie hofft, dass die Zuschauer am Wochenende durch den kleinen Einblick in die türkische Kultur Lust auf mehr bekommen.

Meistgesehen

Artboard 1