ELCA

Ständerat Thierry Burkart in Verwaltungsrat von IT-Unternehmen gewählt

Thierry Burkart.

Thierry Burkart.

Thierry Burkart, 44, mischt künftig im Informatik-Geschäft mit. Die Generalversammlung von ELCA, einem Westschweizer IT-Unternehmen, hat den Aargauer Ständerat und Rechtsanwalt in den Verwaltungsrat gewählt. «Ich freue mich, zur Digitalisierung unseres Landes, insbesondere im öffentlichen Sektor, beizutragen», wird Burkart in der Medienmitteilung zitiert.

Die Elca Informatik AG ist der älteste und zugleich grösste Individualsoftwarehersteller in der Schweiz. Die Erfahrung und Fachkenntnis von Burkart würde es ermöglichen, die Qualität und Relevanz der Dienstleistungen für die Kunden weiter zu erhöhen «und die ELCA-Gruppe noch erfolgreicher und widerstandsfähiger zu machen», freut sich ELCA-CEO Cédric Moret. 

ELCA, eine unabhängige Gruppe in Schweizer Händen, verzeichnet ein starkes Wachstum mit einem Umsatz von 170 Millionen Franken im vergangenen Jahr und mehr als 1300 Mitarbeitern. In der Schweiz befinden sich Standorte in Lausanne, Zürich, Bern, Genf und Basel. Im Ausland führt ELCA Standorte in Gent (Belgien), London, Miami, Mailand, München, Paris sowie in Vietnam, Spanien und auf Mauritius.

Erst am Dienstag wurde bekannt, dass auch Ex-Ständerätin Pascale Bruderer ein neues Verwaltungsratsmandat angenommen hat. Die Delegiertenversammlung der Galenica-Gruppe wählte Bruderer zur Nachfolgerin von Verwaltungsrat Fritz Hirsbrunner.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1