Obersiggenthal

Peter Stucki will Ammann werden

Peter Stucki (SP). ZVG

Peter Stucki (SP). ZVG

Die SP Obersiggenthal tritt bei den kommenden Wahlen mit Gemeinderat Peter Stucki als Kandidat für das Amt des Gemeindeammanns an.

Für die Wahl eines neuen Mitglieds des Gemeinderats verzichte die Partei dagegen auf eine Kandidatur, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Im Januar war SP-Gemeinderätin Aline Schaich zurückgetreten, für sie muss am 19. Mai eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gewählt werden.

Die Wahl eines neuen Gemeindeammanns wird nötig, weil der Amtsinhaber Dieter Martin (FDP) bereits im letzten Wahlkampf angekündigt hatte, auf Ende 2019 zurückzutreten. Grund dafür ist das neu erarbeitete Gemeindeführungsmodell. Darin wird unter anderem die Frage geregelt, mit welchem Prozent-Pensum der Gemeindeammann künftig angestellt sein wird.

Einstimmig und mit grossem Applaus habe die Generalversammlung der SP Obersiggenthal Gemeinderat Peter Stucki für die Wahl als neuen Gemeindeammann nominiert. Er war im vergangenen September in den Rat gewählt worden. «Mit seiner reichen politischen, menschlichen und beruflichen Erfahrung ist Peter Stucki bestens gerüstet für das Amt des Obersiggenthaler Gemeindeammanns», schreibt die SP.

Als Gemeinderat ist er momentan Ressortvorsteher Tiefbau. Stucki war Einwohnerrat, Mitglied der Verkehrskommission und ist Mitglied der Steuerkommission. Im Bezirk war er Friedensrichter im Kreis Baden.

Beruflich ist Peter Stucki als Fachspezialist für die Betreuung von Grosskunden bei der Post tätig. Er ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. An der Jahresversammlung der SP wurde ferner Marie-Louise Nussbaumer Marty anstelle des zurücktretenden Hansueli Schütz zur neuen Parteipräsidentin der SP Obersiggenthal gewählt. (AZ)

Meistgesehen

Artboard 1