Der Täter schlug am Pfingstmontag gleich zweimal zu: Um 15.30 und 18 Uhr wurden in Mellingen Diebstähle gemeldet. In beiden Fällen entriss ein unbekannter, junger Mann mit dunklem Teint den Opfern die Halskette. Mehrere Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei fahndeten am späteren Nachmittag nach dem Mann. Kurz vor 18.15 gelang es ihnen, an der Eichlistrasse in Mägenwil einen Tatverdächtigen festzunehmen. Die Kantonspolizei erkannte den Mann, der sich noch zu verstecken versuchte. Er wurde festgenommen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 20-jährigen marokkanischen Asylbewerber aus dem Kanton Zürich. Er trug der Kantonspolizei zufolge Schmuck und Bargeld auf sich. 

Die zuständige Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Strafuntersuchung und beantragte die Anordnung von Untersuchungshaft. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung verschiedener Vermögensdelikte, darunter auch Einbruchdiebstähle, eingeleitet.