Killwangen

Nach fast 15 Jahren: Grossrat Peter Voser tritt zurück – ein Polit-Comeback schliesst er nicht aus

Peter Voser (CVP).

Peter Voser (CVP).

Peter Voser, Grossrat und Fraktionspräsident der CVP Aargau, tritt auf Ende Jahr zurück. Eine Rückkehr in den Politbetrieb schliesst er aber nicht aus.

Nach fast 15 Jahren im Grossen Rat ist der in Killwangen wohnhafte Peter Voser (CVP) am Dienstag als Grossrat zurückgetreten. Mit dem Rücktritt gibt er auch sein Amt als Fraktionspräsident der CVP Aargau ab, das er zehn Jahre lang innehatte. «Das ist der richtige Zeitpunkt, um Platz für neue Kräfte zu schaffen», findet Peter Voser.

Die Fraktion habe von seinem grossen Wissen im Bereich Finanz und Wirtschaft und seiner langjährigen politischen Erfahrung profitiert, schreibt die CVP Aargau auf ihrer Website. Vor seiner Wahl in den Grossen Rat war Voser zudem acht Jahre Gemeindeammann von Killwangen.

«Eine aufwendige Angelegenheit», sei sein jahrelanges Engagement im politischen Betrieb gewesen, sagt er. Trotzdem; leicht ist ihm der Schritt zum Rücktritt nicht gefallen, würden doch im nächsten Jahr weitere spannende Geschäfte auf der Agenda stehen — nur nicht mehr in seiner.

Die Lust an der Politik ist ihm nicht vergangen, doch er freut sich auf mehr Freizeit. Ganz dem Politbetrieb den Rücken zukehren wird er ohnehin nicht, bleibt er doch weiterhin Mitglied im Wahlkomitee des National- und Ständerates. Ansonsten: «Nun möchte ich einfach das nächste Jahr geniessen und dann schauen, was sich ergeben könnte», so Voser. «Als politisch denkende Person kann ich eine Rückkehr auf jeden Fall nicht ausschliessen.»

Im Grossrat rutscht für ihn der Wettinger Gemeindeammann Roland Kuster (CVP) nach, der sich laut dem lokalen Newsportal «Wettiger Nochrichte» darauf freut, Wettingen nun auch im Grossen Rat vertreten zu dürfen. (cla)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1