Mägenwil

Mit 2 Promille und ohne Führerausweis: 25-Jähriger verliert auf der A1 die Kontrolle über seinen BMW

Betrunken und ohne Führerausweis verunfallte ein 25-Jähriger am Sonntag beim A1-Anschluss Mägenwil. Während er unverletzt blieb, entstand am Auto Totalschaden.

Der Selbstunfall ereignete sich am Sonntag, kurz vor 16 Uhr, wie die Kantonspolizei mitteilt. Beim Autobahn-Anschluss Mägenwil verliess der 25-jährige Fahrer aus Ungarn die Autobahn von Bern kommend. In der Rechtskurve der Ausfahrt verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Daraufhin kam er von der Fahrbahn ab, rammte eine Signaltafel und fuhr schleudernd durch das Feld zwischen Aus- und Einfahrt. Mit Totalschaden blieb der Wagen anschliessend stehen.

Wie die Kantonspolizei weiter schreibt, habe sie den Unfallfahrer unverletzt, aber stark alkoholisiert angetroffen. Eine Atemluftmessung ergab einen Wert von rund zwei Promille. Zudem stellte die Polizei fest, dass der 25-Jährige mit einem Führerausweisentzug belegt war.

Die Polizeibilder vom Juni:

Meistgesehen

Artboard 1