Fasnacht

Metallplakette statt Plastikbändeli – Fasnacht hält an Tradition fest

Die Fasnachtsplakette 2017. -

Die Fasnachtsplakette 2017. -

An der Badenfahrt gibt es Plastikbändeli. Doch der Brödlirat hat entschieden, für die Fasnacht 2017 an der Metallplakette festzuhalten.

Seit dem Jahr 2005 gibt es an der Badener Fasnacht nur Metallplaketten – eine für 10, die Gönnerausführung für 40 Franken – , aber keine aus Plastik mehr. Seit das Badenfahrt-Komitee für die Badenfahrt 2017 neu Plastikbändeli präsentiert hat, sind die Fasnächtler gespannt, ob die Zunft diesem Trend folgen würde. Wie aus gut unterrichteter Quelle zu erfahren war, trug man sich in Zunftkreisen tatsächlich mit dem Gedanken, auf Bändeli umzusteigen. Doch der Brödlirat entschied sich klar für Metall. Man wollte die vielen passionierten Plakettensammler nicht ein zweites Mal vor den Kopf stossen, lautete die Hauptbegründung.

Die Fasnachtsplakette 2017

Die Fasnachtsplakette 2017

Illustratorin Ursula Koller kreierte auch die Plakette 2017, und zwar unter dem Motto «Chömed doch mit em Velo a d Fasnacht». Diese gilt aber während der Fasnacht – vom 23. Februar bis 1. März – auch als Fahrausweis im RVBW-Bus und im Postauto. Das Sujet Velostation sei nicht neu, gesteht Brödlimeister Beni Schmid.

Doch obschon alle darüber reden, hätten die wenigsten sie schon benutzt. «Es gibt beim Bahnhof keinen besseren Schutz für den Drahtesel, auch keinen teureren», sagt Schmid. Das habe mehreren Räten in der Stadt Kritik eingebracht, sodass man diese hinter hervorgehaltener Hand gar für Grautiere halte. «So einer Steilvorlage konnte sich der Brödlirat nicht entziehen und kürte die Drahtesel-Station oder eben die Rat-Esel-Station zum Fasnachtssujet 2017», so der Brödlimeister – auf dass die humoristische Aufmerksamkeit die gewünschte Auslastung der Station fördere.

Meistgesehen

Artboard 1