Bezirk Baden

Lilian Studer solls für die EVP wieder richten

Figurieren auf den ersten sechs Listenplätzen: Lilian Studer (Wettingen), Lutz Fischer-Lamprecht (Wettingen), Jaqueline Magni-Lüthi (Obersiggenthal), Herbert Stauffer (Fislisbach), Helen Suter-Schmid (Wettingen) und Markus Loos (Baden).

Figurieren auf den ersten sechs Listenplätzen: Lilian Studer (Wettingen), Lutz Fischer-Lamprecht (Wettingen), Jaqueline Magni-Lüthi (Obersiggenthal), Herbert Stauffer (Fislisbach), Helen Suter-Schmid (Wettingen) und Markus Loos (Baden).

Die EVP des Bezirks tritt bei den Grossratswahlen mit 13 Frauen und 12 Männern an.

Zu den Grossratswahlen am 23. Oktober tritt die EVP mit 25 von 30 möglichen Kandidaten an. Neben der amtierenden Grossrätin, Lilian Studer aus Wettingen, kandidieren unter anderem eine Alt-Grossrätin und diversen Personen aus dem Einwohnerrat. Spitzenkandidatin ist Studer, die seit 14 Jahren Mitglied des Grossen Rats ist und dort die EVP-Fraktion präsidiert. Auf dem zweiten Listenplatz folgt der Wettinger Einwohnerrat und reformierte Pfarrer Lutz Fischer-Lamprecht, der seit August 2016 auch Präsident der EVP Wettingen-Limmattal ist. Auf der Liste finden sich weiter Kandidatinnen und Kandidaten mit grosser politischer Erfahrung, wie Alt-Grossrätin Christine Kaderli aus Obersiggenthal. Weitere bekannte Namen sind: Helen Suter-Schmid (Wettingen), Seelsorger Fred Grob aus Ehrendingen oder die Wettinger Einwohnerrätin Marie Louise Reinert-Brügger. «Das Ziel im Kanton ist es, die sechs Sitze zu verteidigen und damit auch den Sitz im Bezirk Baden», sagt Lutz Fischer-Lamprecht, Präsident der EVP Wettingen-Limmattal. Die EVP kämpfe aber für einen Stimmenzuwachs und man würde sich über einen zweiten Sitz im Bezirk Baden freuen. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1