Baden

Im Mai heisst es «Bühne frei» für alle, die tanzen wollen

Aus dem Metroshop wird ein Tanzparkett. AZ Archiv

Aus dem Metroshop wird ein Tanzparkett. AZ Archiv

Vom 3. bis 5. Mai wird die Stadt zu einem einzigen riesigen Tanzparkett. Offen ist es für alle Tanzbegeisterten. Tanzschulen aus der ganzen Region werden ihre Angebote präsentieren. Die Bandbreite reicht von Hip-Hop oder Stepptanz bis zu Tango.

Die vierte Ausgabe des Tanzfestes wird am Freitag, 3. Mai, im Keller des AZ-Hochhauses mit allen beteiligten Tanzschaffenden eröffnet und mündet in eine grosse öffentliche Party mit DJ und Tanzvorführungen.

«Diese Eventlocation ist ganz neu und wir weihen sie ein», erzählt Nico Zickgraf vom Badener Tanzcentrum, der das dreitägige Happening mitorganisiert. In den Schaufenstern wird getanzt

Am Samstag, 4. Mai, geht es ab 10 Uhr los mit Schaufenster-Performances in der Innenstadt von Baden, die von Brigitta Luisa Merki (Flamencos en route) choreografiert wurden. Zickgraf: «Die Protagonisten stehen mitten in den Auslagen und fangen ganz plötzlich an zu tanzen.»

Nicht nur in den Ladenfenstern, sondern auch auf dem unteren Bahnhofplatz ist viel Bewegung angesagt. Ab 11 Uhr finden dort auf einem speziell installierten Open Air Parkett im Halbstundentakt Workshops und Shows statt.

Grosse Bandbreite

Tanzschulen aus der ganzen Region werden ihre Angebote präsentieren. Stilistisch zieht sich die Bandbreite von Hip-Hop, Stepptanz, Tango Argentino über Wiener Walzer bis zu Bollywood Dance. Als Speaker konnte der Moderator Willy Beutler verpflichtet werden.

Die Kleinen kommen mit einem speziellen Kids-Programm im ThiK auf ihre Kosten, das ab 13.30 bis 16.30 Uhr stündlich angeboten wird und ebenfalls unter Federführung von Brigitta Luisa Merki steht. Abends heisst es dann: «Bühne frei», mit einer grossen Tanznacht und Live-Musik im Kurtheater Baden.

Profis zeigen in Kurzeinlagen verschiedene Tanz-Genres. Nachher führen sie das Publikum auf das Parkett, wo es Gelegenheit hat, sich Tricks und Kniffe abzuschauen und neue Schrittfolgen auszuprobieren. Am Sonntag, 5. Mai, wird im Kurtheater, dem Badener Tanzcentrum und dem Hotel du Parc nochmals gefeiert.

Badener sind offener für Ideen

Tanzpädagoginnen unterrichten die Grundschritte und jeder, der Lust hat, kommt in das Vergnügen eines Schnellkurses. «Wir wollen die ganze Badener Bevölkerung zum Tanzen animieren», sagt Nico Zickgraf.

«Man kann einfach abschalten und sich der Musik hingeben.» In Aarau, welches in den letzten Jahren das Tanzfest alternierend mit Baden ausrichtete, stiess das Konzept auf wenig Musikgehör.

Zickgraf: «Baden scheint offener für spontane Aktivitäten zu sein, wie beispielsweise auf der Strasse zu tanzen oder in Schaufenster zu performen. Jetzt richten wir unseren Fokus ganz auf die Limmatstadt.» Für das Tanzfest vom 3. bis 5. Mai in Baden werden noch ehrenamtliche Helfer gesucht.

Weitere Informationen auf www.dastanzfest.ch/baden

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1