Die fünfte Jahreszeit neigt sich langsam dem Ende zu. Die kleinen Fasnächtler aus Ennetbaden hatten aber noch nicht genug. Für sie stand das grosse Highlight der diesjährigen Fasnacht bevor: der traditionelle Ennetbadener Kinderumzug.

Wie jedes Jahr war der von der Schule organisierte Anlass bei den Kindern sehr beliebt. «Die Kinder haben extrem Spass und sprachen bereits seit Tagen nur noch vom Umzug», sagt Christine Stäger von der Schulpflege Ennetbaden.

Kinderumzug Ennetbaden

Kinderumzug Ennetbaden

Und dann war es endlich so weit: Die Ennetbadener Guggenmusik 34er Höckler führte den Umzug an. Hinter ihnen zogen rund 250 Kinder zusammen mit ihren Eltern und Lehrpersonen durch Ennetbaden.

Die vielen originellen Sujets, an denen im Vorfeld lange herumgebastelt wurde, konnten nun stolz präsentiert werden.

Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt: Drei Mädchen verkleideten sich als überdimensionales Smartphone, ein Junge als SBB-Lokomotive und ein anderer als Lego-Figur. Auch Prinzessinnen in edlen Gewändern, einäugige Piraten und mutige Ritter waren vor Ort.