Ehrendingen

Grosseinsatz der Sondereinheit Argus nachts beim Feuerwehr-Magazin

Einige Angehörige der Sondereinheit waren in der Nacht auf Mittwoch im Einsatz. (Symbolbild)

Einige Angehörige der Sondereinheit waren in der Nacht auf Mittwoch im Einsatz. (Symbolbild)

Rund 20 Polizisten der Sondereinheit Argus wurden in der Nacht auf Mittwoch beim Feuerwehrmagazin in Ehrendingen gesehen. Hintergrund waren suizidale Äusserungen einer Person in der Region und dass ein Risiko für die Bevölkerung in der Nachbarschaft nicht ausgeschlossen werden konnte.

In der Nacht auf Mittwoch gegen 1.30 Uhr hielten sich rund 20 Mitglieder der Sondereinheit Argus beim Feuerwehrmagazin von Ehrendingen auf, wie die AZ von einem Leser erfahren hat. Bernhard Graser, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau, bestätigt den Grosseinsatz auf Anfrage sagt. 

Grund für das Grossaufgebot des Sonderkommandos seien suizidale Äusserungen einer Person in der Region gewesen. "Es bestand ein vorübergehendes Risiko für die Nachbarschaft." Genauere Angaben macht er aufgrund des Persönlichkeitsschutzes der Person nicht.   

Diese konnte von ihren Absichten abgehalten werden. Beim Einsatz kam niemand zu Schaden. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1